Montag, 12. August 2019

UNIQ-Net hat eine eigene Community, UNIQ-Social

In Zeiten von Überwachung und Zensur bei Facebook & Co. war uns dieser Schritt ganz besonders wichtig. Wir wollten ein eigenes freies, soziales Netzwerk ohne Werbung, Überwachung, Uploadfilter und Zensur aufbauen. Dies sollte eine geschlossene Community nur für unsere Mitglieder sein.
Ein eigenes UNIQ Social-Netzwerk hat den Vorteil, dass man sich nicht abhängig macht von Facebook, dessen nicht ganz durchschaubaren Praktiken hinsichtlich des Datenschutzes und der Datenverwertung, Überwachung und Zensur, sowie den immer wieder aufkommenden Neuerungen und Änderungen der AGB und Richtlinien, denen man als Facebook-Nutzer ja nicht ausweichen kann. Außerdem kann schon mal das Profil auf Facebook gesperrt oder sogar gelöscht werden, wenn die Aussagen der Texte oder Bilder nicht mit den Richtlinien konform sind (z.B. Impfkritische Beiträge, Beiträge über Naturheilmittel o.ä.). Das gleiche gilt natürlich ebenfalls für die meisten anderen großen Netzwerke.
Bei Facebook besteht die Gefahr, dass Ihr Profil oder auch Ihre Facebook-Gruppe gesperrt werden, bei unserer eigenen Community kann Ihnen dies nicht geschehen.
UNIQ-Social könnte am als “soziales Netzwerk in einer Box” bezeichnen.
UNIQ-Social hilft Ihnen dabei, mit anderen Community-Mitgliedern in Verbindung zu treten, ein Mitgliederprofil zu erstellen, Aktivitätsströme (UNIQ-Social/Timeline) zu besuchen und in verschiedenen Benutzergruppen Mitglied zu werden, .
Weitere Möglichkeiten bei UNIQ-Social
  • Erweiterte Profile: Benutzer können ihre Profile anpassen und erweitern.
  • Kontoeinstellungen: Benutzern können ihrer Kontoeinstellungen und Benachrichtigungen bearbeiten.
  • Freund-Verbindungen: Benutzer können Verbindungen herstellen.Natürlich, können Sie auch Freundschaften beenden, einfach auf die Person klicken deren Freundschaft Sie beenden wollen, oben links, neben Bild des Mitglieds steht “Freundschaft beenden”, klicken fertig. Hier haben Sie auch die Möglichkeit eine “Öffentliche Nachricht oder eine “Private Nachricht” zu senden.
  • Private Nachrichtenübermittlung: Das ermöglicht private Nachrichten zwischen einzelnen Benutzern.
  • Aktivitätsströme: Es besteht die Möglichkeit, globale-, persönliche- und Gruppenaktivitätsströme zu kommentieren, direkte Postings zu erstellen, Antworten zu geben, mitdiskutieren (geben Sie ein @ bei Ihrer Antwort ein und sie bekommen entsprechende Vorschläge, sie können aber auch den „Namen“ selbst einfügen z.B.:  @kontakt1  das sind wir.)
  • Das UNIQ-Net Team kann den Mitgliedern über relevante Aktivitäten mit einer Symbolleistenblase und / oder per E-Mail Informationen zukommen lassen.
  • Benutzergruppen: Benutzer haben die Möglichkeit, sich in bestimmten öffentlichen, privaten oder auch verborgenen Abschnitten mit separaten Aktivitätsströmen und Mitgliederlisten zu organisieren.

VERSUCHEN SIE ES EINFACH: ZUM UNIQ-Social/Timeline

Und vieles mehr… Bei Fragen wenden Sie sich an uns: Kontakt

Samstag, 10. August 2019

Gewusst?

Gut zu wissen!

Edward Snowden zu Facebook und Co.


Edward Snowden
In einer Live-Videokonferenz warnte er wieder vor der Nutzung nicht-abhörsicherer Programme wie auch vor Facebook.

In einem Tweet bezeichnet Snowden Firmen wie Facebook als „surveillance companies“, Überwachungsunternehmen.

Sie würden ihr Geld damit verdienen, die Daten ihrer Nutzer*innen zu sammeln, zu speichern und weiterzuverkaufen. Dass sich Facebook stattdessen als soziales Netzwerk bezeichnet, bewertet Snowden als die erfolgreichste Markenstrategie, seitdem sich das Kriegs- in Verteidigungsministerium umbenannt habe.







Freitag, 9. August 2019

Anonymisierte Daten lassen sich schnell einer bestimmten Person zuordnen

Datenschutz? Leider NEIN!
So schnell lassen sich anonymisierte Daten zuordnen. Anonymisierte Daten lassen sich schneller bestimmten Personen zuordnen als bisher gedacht. Das kann durchaus reale Konsequenzen haben.
Bericht für Mitglieder unter: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/anonymisierte-daten-lassen-sich-schnell-einer-bestimmten-person-zuordnen/#postid-1099

Donnerstag, 8. August 2019

Das Buch 1984 als PDF jetzt gratis lesen

Tipp - gratis für unsere Mitglieder: Das Buch 1984 als PDF jetzt gratis lesen ... hier findet Ihr den Buchlink: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/2019/08/07/vor-vielen-jahren-las-ich-orwells-roman-1984-zum-ersten-mal/


Neuer Beitrag auf UNIQ-Net: Suchmaschinen, besser nicht Google nutzen!

UNIQ-Net: Neuer Beitrag auf UNIQ-Net: Suchmaschinen, besser nicht Google nutzen!
Hier unsere persönliche Empfehlung wenn wir nach etwas suchen das bei Google u.a. ausgegrenzt wird!

z.B. Searx: Die Meta-Suchmaschine (mit GNU Affero General Public License) ist garantiert ohne Überwachung, tracking- und werbefrei und ohne Zensur.
Searx liefert nicht-individualisierte und unvoreingenommene Suchergebnisse, da es gar nicht mehr als nötig über Nutzer*innen weiß.

Freitag, 2. August 2019

Schon etwas länger her! 😉

TAO-MEISTER MANTAK CHIA

Messungen im IPN-Lab Wien, 
v.l. Gerhard H. Eggetsberger, Renate Eggetsberger, Master Mantak Chia

Messung der Tao-Yoga Methode von Mantak Chia

Video dazu!
 
Die Messung im Detail:

Gemessen wurden am 25.10.1996 im IBF (Institut für Biofeedbackforschung) die sogenannten ULP (ultralangsamen Gehirnpotenziale), oder vereinfacht gesagt: die inneren Energieflüsse im Körper. Die Höhe der ULP stehen u.a. in engem Zusammenhang mit Klarheit, Leistungsfähigkeit, Gesundheit, Konzentrationsfähigkeit, Reaktionsgeschwindigkeit, dem sexuellen Erleben und verschiedenen psychischen Symptomen. Als Messgerät wurde das am IBF entwickelte Biofeedbackgerät, der " PcE-Scanner", verwendet. Die in der rechten bzw. linken Gehirnhälfte gemessenen Werte sind in der Grafik aufgetragen.
  1. gemessene Übung: Das Innere Lächeln
    Zunächst lächelt Mantak Chia dabei in den Bauch und wärmt ihn, indem er sich darauf konzentriert. Er beginnt dann zu den Organen und insbesondere in das Herz zu lächeln sowie Liebe zu spüren, der Energiepegel steigt dabei ständig an (siehe Grafik Ziffer 1 - 3). Der Körper entspannt sich, der Herzschlag bleibt ruhig trotz zunehmender Energie.
  2. gemessene Übung: Der Kleine Kreislauf (Mikrokosmos)
    Vereinfacht gesagt, regt Mantak Chia seine Lebenskraft in den beidenHauptmeridianen des Körpers zum Kreisen an, womit die Energie vermehrt und bewahrt wird (siehe Grafik Ziffern 4 - 8). Die Energie aus dem Beckenboden steigt entlang und in der Wirbelsäule hoch in den Kopf und beginnt auch die beiden Gehirnhälften zu synchronisieren. Dann schließt Mantak Chia den Kreislauf, indem er die Energie in der Mitte der Körpervorderseite hinunterführt zum Beckenboden. Meister Chia fühlt dabei die wohlige Wärme in den Fußsohlen, dem Nabel und den Organen. Die Energie beginnt schnell zu kreisen und die Wärme verteilt sich im Körper.
  3. gemessene Übung: Das Große Emporziehen - Multiorgasmus
    Mantak Chia öffnet sein Herz, fühlt ein Feuer der Liebe und Mitgefühl. Er beginnt, indem er das Feuer auch im Nabel und im "Tor des Lebens" (Ming Meng) spürt. Nachdem er diese Wärme und diese drei Feuer intensiv gespürt hat, lenkt er das Feuer hinunter und lächelt in die Sexualorgane. Als er ein beginnendes orgasmisches Gefühl in den Sexualorganen wahrnimmt, dehnt er diese Energie im Bauch aus und beginnt sie in das Gehirn hinaufzuleiten. Er fühlt fortwährend liebende, erregte und orgasmische Energie, während er nach wie vor ruhig und friedvoll bleibt und diese Ruhe insbesonderes im Herzen spürt. So hebt sich der Energiepegel weiter an (Grafik Ziffer 9 - 10) und rechte und linke Gehirnhälfte sind schließlich auf sehr hohem Niveau fast völlig ausgeglichen.

Aus Sicht des Tao - Meisters kann jedes Organ Energie speichern, die aktivierte Energie bei Mantak Chia kommt also hauptsächlich aus den Organen und nicht aus dem Gehirn. Er bleibt während der Übung völlig entspannt, ruhig, und fühlt die Energieflüsse in sich. Aus taoistischer Sicht ist dies die Voraussetzung dafür, dass die Energie in ihm bleibt und die Organe die neu hinzukommende aufgenommene Energie speichern können.

Während der ganzen Messung zeigten die Werte für die Pulsrate und den Muskeltonus keinen Anstieg, auch nicht während des Hochziehens der Orgasmusenergie (was genau das Gegenteil der Meßergebnisse beim gewöhnlichen Orgasmus darstellt). Die Ergebnisse der Messung bei allen Übungen zeigen deshalb, dass die Energie bei Mantak Chia zunimmt und erhalten bleibt, trotz Pausen, trotz fortwährender Störungen durch Gespräche und Fragen und trotz dessen, dass er selbst spricht. Eine Sensation für die Mitarbeiter des IBF und alle, die die Messung miterleben!
Sehr interessantes Wissen teilt Gerhard Eggetsberger beim kurzen Besprechen der Testergebnisse mit den Anwesenden: Bei ungeübten oder falsch übenden Personen, egal welcher Schulung oder Tradition folgend, könne das Gehirn die Energie nur zu einem geringen Grad aufnehmen, anschließend die Energie und Wärme nur wieder an den Körper zurück geben und sich dann gegen den Körper abkapseln. Der Körper könne so leichter früher altern oder für (z.B. degenerative) Krankheiten anfällig werden.

Er erklärte, dass nur ab einem bestimmten Energiepegel, den Mantak Chia bei weitem überschritten hat, verschiedene Veränderungen physischer Art im Gehirn ablaufen. So bilden sich dann neue Synapsen, das Protein des Gehirns ändert sich, bisher ungenutzte brachliegende Anteile des Gehirns werden aktiviert. Gerhard Eggetsbergers Ansicht nach ist dies eine der wesentlichen Voraussetzungen für das Erschließen und Erleben anderer Bewusstseinsebenen und die Entwicklung eines Art 6. oder 7. Sinnes. So könnte der Mensch also weitere Schritte in seiner Evolution durchlaufen.

Das System des Healing Tao könnte dazu einen wichtigen Beitrag leisten.
Beim weiteren Gespräch entdecken Mantak Chia und Gerhard Eggetsberger einige Gemeinsamkeiten zwischen taoistischen Lehrmeinungen und den Ergebnissen, die am IBF wissenschaftlich nachgewiesen wurden. Auch das am IBF entwickelte und durch die Meßergebnisse wissenschaftlich bestätigte "PCE - Training" weist einige Gemeinsamkeiten zum Healing Tao auf.

Zur Person Mantak Chia
Mantak Chia wurde als Sohn chinesischer Eltern in Thailand geboren. Dort wurde er bereits als Siebenjähriger von buddhistischen Mönchen auf die Geheimnisse der taoistischen Meister aufmerksam gemacht. Während seiner Kindheit und sein ganzes bisheriges Leben hindurch hat er dieses Wissen ständig erweitert. So erlernte er bei verschiedenen berühmten Meistern Aikido, Yoga, Tai Chi, Kundalini Yoga, buddhistische Boxtechniken, Thai Boxen, verschiedene unbekannte Varianten der Kundalini-Praxis, Techniken des "Stählernen Körpers", Kung Fu, geheime Shaolin Techniken, Eisenhemd Chi Kung, verschiedene Techniken der Heilbehandlung und Energieübertragung, unterschiedliche Meditationstechniken u.a.m. Mit diesem profunden Wissen im Hintergrund, widmete sich Mantak Chia westlicher Medizin und Anatomie, während er jahrelang sehr erfolgreich als Manager tätig war. Nachdem er viele Jahre in den USA gelebt und dort das Healing Tao Zentrum in Huntington, New York, aufgebaut hat, ist ihm die westliche Art des Denkens vertraut.

Seine Bücher und sein weltweites Unterrichten ganzheitlichen Wissens haben Mantak Chia international sehr bekannt gemacht, seine Lehren sind sowohl im Osten wie im Westen anerkannt. Heute widmet sich Meister Chia weiter dem Unterrichten des von ihm zusammengestellten und entwickelten System des "Healing Tao" (Heilendes Tao), dem Verfassen weiterer Bücher und dem Aufbau seines Healing Tao - Zentrums in Thailand.

Weiterführende Literatur
  • Mantak und Maneewan Chia:
    Detailinfo über den "kleinen Kreislauf" bzw. Übersicht über die beiden anderen gemessenen Übungen: "Das heilende Tao", Verlag Healing Tao Books, Chiang Mai, Thailand,
    bzw. "Awaken Healing Light of the Tao"
  • Inneres Lächeln"Tao Yoga des Heilens" Ansata Verlag, Interlaken, Schweiz
    bzw. "Taoist Ways to Transform Stress into Vitality".
  • Großes Hochziehen - Multiorgasmus:
    Männer: "Tao Yoga der Liebe", Ansata Verlag, Interlaken, Schweiz
    bzw. "Taoist Secrets of Love: Cultivating Male Sexual Energy"
    Frauen: "Tao Yoga der heilenden Liebe" bzw. "Healing Love of the Tao: Cultivating Female Sexual Energy"

Sonntag, 28. Juli 2019

Mitglieder Information (UNIQ-Net)

Da wir immer wieder danach gefragt werden, hier nochmals die drei Beiträge. (TIPP: Immer erst auf UNIQ-Net https://bmun-gv-at.eu/kontakt einloggen, dann erst die Links benützen!)

1. Es ist höchste Zeit, deine Internet-Suchmaschinen auszutauschen und dadurch Zugang zu einer breiteren unzensierten Sichtweise zu bekommen (und mehr Schutz vor Überwachung). https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/es-ist-hoechste-zeit-deine-internet-suchmaschinen-auszutauschen-und-dadurch-zugang-zu-einer-breiteren-unzensierten-sichtweise-zu-bekommen/

2. Daten endgültig löschen: Rösten, Bohren oder Flexen: Ein Video erklärt fachgerechte Löschung von Festplatten
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/roesten-bohren-oder-flexen-ein-video-erklaert-fachgerechte-loeschung-von-festplatten/

3. Sicherer Browser Opera mit gratis VPN! So bauen Sie Opera zur Browser-Festung aus.
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/sicherer-browser-opera-so-bauen-sie-opera-zur-browser-festung-aus/


Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht ...

 Zum Nachdenken ...


Donnerstag, 25. Juli 2019

Neue Beiträge im UNIQ-Net (für unsere Mitglieder)

Im UNIQ-Net wurde u.a. das Aussehen des UNIQ-Chats optimiert.
Viele neue Beiträge (vor allem in den einzelnen Foren) wurden gepostet.


Donnerstag, 18. Juli 2019

Info für unsere Mitglieder

UNIQ-Aeternus Mitglieder Infos... 
Neue Beiträge auf UNIQ-Net!

Eine Basisdemokratie war in der EU nie gewollt! (VIDEO): https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/eine-basisdemokratie-war-in-der-eu-nie-gewollt-video/#postid-1063  (inkl. gratis PDF-Buch)  📓

Freitag, 12. Juli 2019

Wie bekommt man Zugang zu einer breiteren, unzensierten Sichtweise?



Die Fakten: Die Verwendung von Google als Suchmaschine gibt dir keinen Zugang mehr zu unbearbeiteter Wahrheit. Wie von der Google-Führungskraft Jen Gennai zugegeben, wirst du nur noch das sehen, was Google will, dass du siehst, nicht mehr.

Jetzt: Es ist für uns alle höchste Zeit, deine Internet-Suchmaschinen auszutauschen und dadurch Zugang zu einer breiteren unzensierten Sichtweise zu bekommen? Wie sehr wird sich das auf das auswirken, was du in unserer Welt für wahr oder real hältst? Das kann die Entscheidungen, die du in deinem Leben triffst, völlig verändern!  ... Hier geht es für unsere Mitglieder weiter ...







Mittwoch, 10. Juli 2019

Empfehlung für unsere Mitglieder

Empfehlung: Um immer aktuell informiert zu sein, benützen Sie einfach unseren Telegram Service-Kanal: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/telegram/

Samstag, 6. Juli 2019

UNIQismus des Tages ...

Was UNIQisten glauben!
UNIQ-Aeternus / Order of Owl ist eine in Österreich eingetragene Vereinigung.
Diese Vereinigung ist u.a. durch die gesetzlich Glaubens- und Religionsfreiheit geschützt. 

Mehr unter: www.un-iq.net

Donnerstag, 4. Juli 2019

UNIQismus des Tages ...

Groll mit uns herumtragen, ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei.
- Buddhistische Weisheit


Mehr unter: www.un-iq.net

Montag, 1. Juli 2019

💉 Der deutsche Ethikrat lehnt Spahns Impfpflicht ab!

Auch der Ethikrat lehnt Minister Spahns Impfpflicht für Deutschland ab. 

Der Verein „Ärzte für individuelle Impfentscheidung eV“ begrüßt die Klarheit, mit der der Deutsche Ethikrat in seiner am 27.06.2019 veröffentlichten Stellungnahme die Pläne des Bundesgesundheitsministers zur Einführung einer Masernimpfpflicht ablehnt.
Neben den medizinischen Experten der STIKO und des Robert Koch Instituts lehnt nun auch der Ethikrat Spans Impfpflicht ab.

Um die Impfpflicht in Deutschland oder auch Österreich (ohne Pandemie) einzuführen, müssten einige grundlegende Gesetze geändert werden. Zum Beispiel die gesetzliche Schulpflicht, aber auch die Religionsfreiheit würden dadurch in manchen Fällen drastisch eingeschränkt werden!


und

27.06.2019
Quellen ©: Siehe Links

Google entfernt Websites über Naturheilkunde aus seinen Suchergebnissen

Anfang dieses Monats (Juni 2019) entfernte Google in einem vernichtenden algorithmischen Schlag viele der wichtigsten Websites über natürliche Medizin und Entscheidungsfreiheit in Gesundheitsfragen aus seinen organischen Suchergebnissen – einige verloren bis zu 99 Prozent ihrer Besucher. Eigentlich sollte der Begriff »organisch« (organic) für die Suchergebnisse von Google nicht mehr verwendet werden – so die Ergebnisse einer Undercover-Untersuchung durch Project Veritas, bei denen einem die Sprache wegbleibt: Google manipuliert heimlich seine Suchergebnisse und automatischen Textergänzungen, um sich an eine sehr spezielle Reihe gesellschaftspolitischer und wirtschaftlicher Agenden anzupassen, die darauf abzielen, die Trefferauswahl zu manipulieren und private Interessen zu fördern. ...

Wenn wir keinen Zugang zu Info-Plattformen wie z.B. die geschlossenen UNIQ-Net Seiten haben, wohin wenden wir uns dann, um uns zu informieren? Für UNIQ-Mitglieder: Lesen Sie weiter https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/google-entfernt-websites-ueber-naturheilkunde-aus-seinen-suchergebnissen/?part=1#postid-1035

Sonntag, 30. Juni 2019

📍 Neue Fehlermeldung 451 für Internet-Zensur

Fehlercode 451 besagt, "hier ist etwas der Zensur zum Opfer gefallen"!

Wenn im Internet etwas nicht funktioniert, taucht meist die Fehlermeldung "404" oder "503" auf. 
Nun gibt es den neuen Fehlercode, der mit der Zahl "451" speziell auf Zensur hinweist. Dieser neue Code hat eine heiße Vergangenheit. 

Wer in Zukunft den Fehlercode 451 sieht, weiß ab sofort, dass diese Internetseite nicht aus technischen Gründen, sondern zwangsweise vom Netz genommen wurde. Der neue Fehlercode 451 steht für "Unavailable for legal Reasons", also "unerreichbar aus juristischen Gründen".

Ein Code für die digitale Bücherverbrennung
Die Wahl des Fehlercodes fiel nicht zufällig auf "451". Die Zahl geht auf das Buch "Fahrenheit 451" von Ray Bradbury zurück. In dem Roman ist die Hauptfigur damit beauftragt, staatlich missfällige Bücher zu verbrennen. Bei einer Temperatur von 451 Grad Fahrenheit (etwa 233 Grad Celsius) geht Papier in Flammen auf. ... 

Sei kein Frosch...

Ausweg gesucht: www.un-iq.net

Samstag, 29. Juni 2019

Nichts ist so beständig wie der Wandel ...

Nichts ist so beständig wie der Wandel ... 
- Heraklit von Ephesos

Mehr unter: www.un-iq.net

Montag, 24. Juni 2019

UNIQismus des Tages

Mehr unter: www.un-iq.net

Die möglichen Folgewirkungen von Nahtoderfahrungen

Nahtoderfahrungen (NTE) geben den Wissenschaftlern seit langem Rätsel auf. Ein besonderes rätselhaftes Phänomen, das mit Nahtoderfahrungen zusammen hängen kann, ist elektrischer Natur. 

Neben Veränderungen der Psyche wurde oft von elektromagnetischen Folgewirkungen berichtet.
Bei manchen Personen, die eine Nahtoderfahrung hatten, entluden sich fortwährend in kurzer Zeit die Batterien ihrer Armbanduhren oder ihre Uhren liefen langsamer oder schneller. Bei anderen gingen nach diesem Erlebnis in ihrer Umgebung Glühlampen aus oder Radios und Fernsehgeräte wechselten den Kanal, wenn sie daran vorbeigingen. Dr. Bruce Greyson, Direktor der Abteilung für Wahrnehmungsforschung an der Universität von Virginia erwähnte auch einen Fall, bei dem der Betroffene von Sensoren an automatischen Türen nicht mehr wahrgenommen werden konnte.

Dr. Jane Kathra, selbst Ärztin, wurde nach einer Nahtoderfahrung gegenüber elektromagnetischen Schwingungen sensibel und es war schwer für sie, weiter im Haus ihrer Eltern zu leben, weil sie nun die Fähigkeit hatte, verschiedene Dinge aus unterschiedlichen Räumen zu hören. ... 

Sonntag, 23. Juni 2019

Gibt es einen freien Willen? Oder entscheidet etwas in uns schon bevor wir denken?

John Dylan Haynes, Hirnforscher am Berliner Bernstein-Zentrum für Computational Neuroscience, u.a. erzählen, warum Hirnforschung so spannend ist.

Sie stellten die Frage "Gibt es einen freien Willen?"
Der Befund von Libet ist damit nicht nur bestätigt, sondern sogar noch mächtig verschärft: Das Gehirn wird nicht erst 0,3, wie Libet das mit einfachen Möglichkeiten schon feststellte, sondern volle 7 - 10 Sekunden vor einer als bewusst erlebten Entscheidung aktiv. Eine Ewigkeit! Wie soll man sich das erklären? Irgend etwas in uns weiß also schon 7 - 10 Sekunden voraus wie wir handeln werden und bereitet diese Handlung vor. Und das bei jeder erdenklichen Handlung! Mehr Information im Video (Videodauer: 4 Minuten)
Auch ein Thema, das wir in unseren Seminaren immer wieder streifen, hier einmal zum Ansehen!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Benjamin Libet Experiment (Video)

Freitag, 21. Juni 2019

Nanopartikel, das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt ...

Anmerkung: Da wir bei unseren Seminaren immer wieder auf dieses Thema angesprochen werden. hier ein Beitrag zu Nanopartikel. JA, schon einfache NANO-Teilchen können die Arbeiten unserer Organe direkt beeinflussen, also z.B. den Herzschlag beschleunigen, den Blutdruck steigern und dadurch auch Stressgefühle, Angst und Panik auslösen. 

Münchner Wissenschaftler konnten erstmals direkte negative Auswirkungen künstlicher Nanopartikel auf Herzfrequenz und -rhythmus nachweisen. Sie verwendeten ein Langendorff-Herz als Detektor. Als das Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz-Zentrums München das isolierte, mit Nährlösung durchspülte Nagetier-Herz künstlichen Nanopartikeln aussetzte, reagierte es auf bestimmte Typen mit einer erhöhten Frequenz, Rhythmusstörungen und veränderten EKG-Werten.

Die Lösung, die das Herz einmal durchflossen hat, wird wieder in den Kreislauf zurückgeführt.
Auf diese Weise können die Forscher Botenstoffe, die das Herz ausschüttet, anreichern und die Reaktionen auf die Nanoteilchen nachvollziehen. Verantwortlich für die Erhöhung der Herzfrequenz ist wahrscheinlich der Botenstoff Noradrenalin.

Flammruß, funkenerzeugter Kohlenstoff, Titandioxid und Siliziumdioxid bewirkten eine Erhöhung der Herzfrequenz von bis zu 15 % und führten zu veränderten EKG-Werten. Aerosile und Polystyrol hingegen beeinflussten die Herzfunktion nicht.

Das sind nur "einfache Nanopartikel, noch keine "intelligenten" Nanoroboter! Nanoroboter (Nanobots) können noch viel mehr - wenn sie sich erst einmal in unseren Körpern befinden.

--> Hinweis: Noradrenalin ist ein körpereigener Botenstoff, der als Stresshormon und Neurotransmitter wirkt. Die Ausschüttung von Noradrenalin führt u.a. zu einer Verengung von Blutgefäßen und Erhöhung des Blutdrucks.

Zu viel Noradrenalin kann sehr gefährlich werden!
Noradrenalin darf nicht oder nur sehr vorsichtig bei folgenden Zuständen angewandt werden:
Bluthochdruck (arterielle Hypertonie)
Cor pulmonale
Engwinkelglaukom
Hyperthyreose
Phäochromozytom
schwerer Arteriosklerose mit Stenosen
schwerer Koronarsklerose oder schwerer Herzmuskelinsuffizienz
schwerer Niereninsuffizienz
Supraventrikuläre Tachykardie
Tachyarrhythmie
Vergrößerung der Prostata mit Restharnbildung

Quelle ©: medizin-und-technik (26. September 2011), UNIQ-Net, u.a.
Originallink: https://medizin-und-technik.industrie.de/medizin/news-medizin/das-herz-schlaegt-schneller/

Donnerstag, 20. Juni 2019

3 Akademie, UNIQ-Aeternus online Kurse für UNIQisten

Für unsere Mitglieder

 Sie stellen sich immer wieder große Lebensfragen und sind auf einer geistigen Suche? Ja, dann machen wir uns gemeinsam auf die spannende Entdeckungsreise nach Antworten zu Themen, die unseren Geist und unsere Seele bewegen. In den UNIQ-Seminaren finden Sie Antworten zu Fragen, die Sie auf Ihrer Suche begleiten und Ihnen Anregungen in verschiedenen Lebensbereichen geben werden. Die UNIQ-Webakademie bietet Ihnen die Möglichkeit, individuell und flexibel – je nach persönlichem Wissensstand und Interesse – schnelle sowie nachhaltige Lernerfolge übers Internet zu erzielen. Unsere virtuelle 3Akademie ist immer für unsere Mitglieder geöffnet.
 
Die 3 Akademie fördert die Entwicklung der 3 Teilbereiche eines Menschen (einer Wesenheit) 1. Das Höhere-Bewusstsein, 2. den Geist (EGO-Bewusstsein)und 3. den organischen Körper. Alle 3 Bereiche sollen ausgeglichen gepflegt und entwickelt werden. Keiner der 3 Seiten des Lebens, sollte eine höhere Bedeutung beigemessen werden als den anderen. Dabei sollte niemals vergessen werden, dass der stoffliche Körper eine Ausdrucksform (“Projektion”) des Höheren-Bewusstseins ist. Körper, Geist und Höheres Bewusstsein sind letztendlich verschiedene Seiten einer Einheit. Wir müssen den physischen Körper mit der richtigen Nahrung, mit Vitaminen, Mineralien und Energie versorgen und ihn vor negativen und giftigen Einflüssen schützen. Aber auch den Geist (das EGO-Bewusstsein) müssen wir mit der richtigen mentalen Nahrung (Gedanken und Emotionen) versorgen. Dabei darf auch das spirituelle Wachstum nicht vernachlässigt werden – denn dieses nährt unser Höheres-Bewusstsein.

Ihre Vorteile:
  • Sie entscheiden, wann, wo und wie Sie lernen wollen.
  • Sie lernen nach Ihrem eigenen „Rhythmus“, also Lerntempo, Reihenfolge der Übungen, Gewichtung der Inhalte oder beliebige Wiederholungen.

Nano-Teilchen in Sonnencreme (Sonnenschutz)!

NANO-Teilchen treffen wir schon überall, in allen Produkten und Lebensbereichen an, was diese letztendlich mit unserem Organismus anstellen, ist noch nicht ausreichend erforscht!

Frage: Stimmt es, dass in manchen Sonnencremen NANO-Teilchen enthalten sind?

Antwort: Sonnencreme soll die Haut vor der zerstörerischen Energie von UV-B- und UV-A-Strahlen schützen und das möglichst sofort, lang anhaltend und auch im Wasser. Dabei sollen sie wirksam, sicher und gut aufzutragen sein und den Ansprüchen verschiedener Hauttypen gerecht werden. Chemiker wie die der Emil Kiessling GmbH in Erzhausen bei Darmstadt, entwickeln die Rezepturen, die all das ermöglichen. Nano-Titandioxid gehört dabei als zugelassener UV-Filter zu den Standard-Zutaten. Für das Nanoportal Baden-Württemberg hat sich Laura Gross im Labor umgesehen.
Quelle ©: Nanoportal.de


Anm.: Langzeitstudien zu NANO-Teilchen in Kosmetik und Sonnencremen gibt es bis heute nicht! Wir von UNIQ-Info-Blog raten daher zu natürlichen Produkten wie z.B.: die Hautpflegeprodukte der Serie PcE-Essential  
im Bio-Vit Shop.(Link: https://www.biovitshop.com/Pce-Essentials:::2.html)



📌 Neuer FOREN-Bereich auf UNIQ-Net: Nano- und Mikro-Teilchen, Gefahren ...

Hinweis für unsere Mitglieder!
Eine Million Nanoroboter passen auf einen Stecknadelkopf. Diese winzigen Roboter sind programmierbar. In unseren Körpern sind schon jetzt viele davon enthalten. ... Sie sind steuerbar auch über 5G-Netz ... neueste Forschungsergebnisse dazu ... Hinweise auf Probleme und Gefahren?

Neuer Bericht: DESIGNER-NANOROBOTER VERÄNDERN UND MANIPULIEREN DIE MENSCHHEIT (inkl.Video)
Mitglieder-Link: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/forum/nano-und-mikro-teilchen/

Dienstag, 18. Juni 2019

Der Namenszusatz MdO hilft Ihnen, Ihr Recht besser durchzusetzen!

Information für unsere Mitglieder:

Der Namenszusatz "MdO" den Sie als aktives Mitglied des Order of Owl / UNIQ-Aeternus führen dürfen, hilft Ihnen Ihr Recht besser durchzusetzen. Führen Sie auf Visitenkarten, bei Anmeldung in Spitäler, Ordinationen etc. den Namenszusatz MdO, so ist es für Sie viel leichter sich gegen verschiedene Zwangs-Maßnahmen -die unserem Glauben widersprechen- zu schützen. Man sieht gleich von Anfang an, dass Sie dem Order of Owl / UNIQ-Aeternus angehören.

Mehr Information für Nichtmitglieder: https://bmun-gv-at.eu/namenszusatz--mdo-.html
Mehr Information für Mitglieder unter: https://bmun-gvhtt-at.eu/kontakt/namenszusatz-mdo/

Chinas Bonitätssystem belohnt „brave“ und bestraft „unbequeme“ Bürger – eine Neue Weltordnung?

Totale Überwachung: China rüstet auf! Wird die EU bald folgen?

"Bessere Menschen" durch erweiterte digitale Überwachung
Die Regierung der Kommunistischen Partei Chinas ist für ihre harten Zensurmaßnahmen und ihre diktatorische Gängelung der Bevölkerung berühmt und berüchtigt. Fast still und heimlich vollziehen sich aktuell aber im Eiltempo gewisse Entwicklungen, die selbst George Orwell erblassen lassen würden.

Es sieht aus wie ein Blueprint für die NWO, die Neue Weltordnung unter kommunistischer Herrschaft. Es handelt sich konkret um ein „soziales“ Bonitäts- und Bewertungssystem, das schon in einigen Regionen Chinas im Einsatz ist und bis 2020 komplett eingeführt sein soll, wie der britische Independent schreibt.

Wer zu wenig Punkte hat, kommt auf eine schwarze Liste und wer dort landet, dem werden etliche Freiheiten und Privilegien gestrichen. Laut dem Plan der chinesischen Regierung ist es das Ziel, die Bewegungsfreiheit von „vertrauensunwürdigen“ Personen erheblich einzuschränken. ...

Schlechte "soziale Kreditwürdigkeit" 
... Das alles sieht in der Realität aber sehr bitter und drakonisch aus. Denn bis Ende April 2018 hat laut demselben Bericht der Global Times Chinas neues Bonitätssystem 11,14 Millionen Personen das Fliegen und 4,25 Millionen Fahrten mit Hochgeschwindigkeitszügen untersagt. Drei Millionen Personen durften sich gemäß Channel News Asia zudem keine Zugtickets in der Business Class kaufen. ...

Bestrafung bei „Fake News“ Spielen von Videospielen u.a.
Die Menschen bekommen Bonuspunkte beispielsweise für freiwillige Arbeit und Blutspenden. Andere, so der Independent-Bericht, würden bestraft, wenn sie die Verkehrsregeln missachten oder „unter der Hand“ Geschäfte machen. Das Rauchen in Nichtraucherzonen sowie das Spielen von „zu vielen“ Videospielen, das Posten von „Fake News“ im Internet sowie das Kritisieren der Regierung zählen zu den Vergehen, die man unbedingt meiden sollte. ...


Quellen ©: Epochtimes/Chinas Bonitätssystem belohnt „brave“ und bestraft „unbequeme“ Bürger, u.a
Bildquellen ©: unbekannt

Montag, 17. Juni 2019

Atheisten leben im Durchschnitt gefährlicher und kürzer

„Untersuchungen haben gezeigt, dass fromme Menschen länger leben, unabhängig davon, welcher Religion oder welchem Kulturkreis sie angehören“, stellt der Präventionsexperte Prof. Helmut Gohlke* fest. Eine Glaubensgemeinschaft (wie UNIQ-Aeternus) schafft Geborgenheit, die Mitglieder fühlen sich gut aufgehoben. Die Überzeugung, dass eine höhere Macht einem gut gesonnen ist und die Lebensbahn lenkt – das beruhigt und schützt indirekt auch das Herz.

Von amerikanischen Medizinern der Harvard Universität wurde herausgefunden, dass sich regelmäßige Gebete positiv auf die Gesundheit auswirken können. Die entspannende Wirkung von Gebet und Meditation ist nach diesen Untersuchungen eine gute Therapie bei Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, chronischen Schmerzen, leichten bis mittleren Depressionen und einer Reihe weiterer Erkrankungen. Wissenschaftler der Duke Universität von North Carolina haben festgestellt, dass je religiöser ein Patient ist, desto schneller erholt er sich von Depressionen, die durch Herzleiden, Schlaganfälle und andere chronische Leiden ausgelöst wurden. Beim Gebet wird nicht nur die Atemfrequenz vermindert, sondern auch die Konzentration und innere Ruhe gefördert, es werden dabei sehr gut die natürlichen Rhythmen synchronisiert.

Andere Untersuchungen zeigen, dass Patienten durch Glauben und Gebet nach Operationen weniger lang bettlägerig sind. Es wurden weniger Schmerzmittel benötigt und ihr Blutdruck normalisierte sich viel schneller.



Studien von Professor Dale A. Matthews an der Georgetown University (USA) bestätigten, die positiven Auswirkungen des Gebets. Wer regelmäßig betet erkrankt seltener, wird schneller gesund, stärkt sein Immunsystem und lebt seelisch stabiler und zuversichtlicher. Das Gefühl von Schutz und Geborgenheit, von Kraft und innerem Halt und Frieden mobilisieren psychische Reserven und Heilkräfte. 

 Anm.: Glaubt jemand hingegen an einen strafenden Gott kann sich der ansonst positive Effekt sogar negativ auswirken (siehe Link).

Quellen: Präventionsexperte Prof. Helmut Gohlke, Georgetown University, Duke Universität von North Carolina, u.a.
---
Prof. Dr. med. Helmut Gohlke, Präventionsexperte der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und Vorstandsmitglied der deutschen Herzstiftung.


UNIQismus verlängert unser Leben!
UNIQismus schafft Geborgenheit, inneren Halt und Frieden. 
Unsere Mitglieder fühlen sich gut aufgehoben.


Samstag, 15. Juni 2019

Woran Sie glauben, entscheidet über Ihre Gesundheit

Psychologie
Im Zuge einer Studie haben Schweizer und deutsche Psychologen feststellen müssen, dass der Glaube an einen strafenden Gott auch krank machen kann. Sie fordern deshalb in zukünftige Behandlungen auch das persönliche Gottesbild der Patienten miteinzubeziehen.

Forscher der Universität Zürich und der Ruhr-Universität Bochum haben schon vor längerer Zeit herausgefunden, dass die falsche Religiosität auch "gesundheitsgefährdend" sein kann. Während der Glaube bei vielen in der Regel zum Seelenheil beitrage, gebe es auch klare Indizien dafür dass der Glaube an einen strafenden Gott das Wohlbefinden reduzieren und psychische Störungen wie Depressionen und Angstzustände verstärken könne.


In der dazu durchgeführten Studie wurden 328 Schweizer Kirchgänger (Katholiken, Reformierte und Evangelikale) befragt, die in den vergangenen vier Jahren ein belastendes Erlebnis erlitten hatten - von sozialen Problemen über Krankheit bis hin zum Trauma oder Trauerfall.

⚠ Statt, wie es die Forscher erwartet hatten, durch den eigenen Gauben gestärkt aus diesen Krisen hervorzugehen, habe sich in den Antworten ein eindeutiger Zusammenhang zwischen den jeweiligen Gottesbildern- und Vorstellungen der Befragten aufgezeigt, der - handelte es sich dabei um die Vorstellung eines strafenden Gottes - Depressionen und Angstzustände eher verstärkte...

Einer der Forscher: "Wir haben starke Anzeichen dafür, dass ein negatives Gottesbild(strafender Rachegott) zu psychischen Problemen führen kann", zitiert die Zeitung Dr. Bernd Krämer, Oberarzt an der Psychiatrischen Poliklinik des Universitätsspitals Zürich. "Es hat uns sehr überrascht, dass Religiosität nicht in Verbindung mit weniger Depression und Angst gebracht werden konnte."

Allerdings unterstreicht Dr. Krämer die Bedeutung der Qualität des Gottesbildes. Sieht jemand Gott positiv als gütigen und vergebenden Vater (Anm.: oder als ein allmächtiges, universelles Bewusstsein), der den Betroffenen in schweren Zeiten zur Seite steht, so hilft dies durchaus in der Belastung einen Sinn zu finden. Wer hingegen ein negatives Gottesbild eines die Sünden der Menschen strafenden und rächenden Gottes habe, tue sich wesentlich schwerer im Umgang mit den psychischen Belastungen und sieht vermehrt in den eigenen Schicksalsschlägen eine göttliche Strafe. Zukünftig so das Credo der beteiligten Forscher, solle die Spiritualität und der Glauben der Patienten eine größere Rolle in deren Behandlung spielen. Auch sollen weitere Studien den Aspekt der Bedeutung von Religion auf psychologische Krankheitsbilder eingehender beleuchten.

Zu einem "Glaubensverzicht aus gesundheitlichen Gründen" wollen die Wissenschaftler hingegen ausdrücklich nicht aufrufen: "Natürlich darf man noch glauben. Denn Religion ist im Grunde etwas Gutes. Aber man muss aufpassen, dass man das nicht zu sehr generalisiert."
Quelle: Aargauer Zeitung
Quelle Anm.: Eggetsberger-Info Team
Bildquelle: Michelangelo, Gottesdarstellung in der Sixtinischen Kapelle (1508 - 1512) Bearbeitet IPN

Mein Steckbrief ...

I ❤️UNIQismus!

UNIQ-Aeternus (Order of Owl) www.bmun-gv-at.eu