Dienstag, 10. Dezember 2019

Meinungsfreiheit im UNIQ-Net


Immer mehr gehen Meinungsfreiheit und Informationsfreiheit verloren, bei uns im UNIQ-Net bleibt sie, als wesentlicher Bestandteil unseres Glaubens, natürlich bestehen! 

Ihr UNIQ-Net-Team
August 2019

Heute ist Internationaler Tag der Menschenrechte!

Der heutige Tag soll uns alle an die Grundrechte erinnern, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgeschrieben sind:


UN-Generalversammlung Resolution 217

HIER NOCH 3 ARTIKEL DER ALLGEMEINEN MENSCHENRECHTE


ARTIKEL 18 (GEDANKEN-, GEWISSENS-, RELIGIONSFREIHEIT)

Jeder Mensch hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, die Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, die eigene Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

ARTIKEL 19 (MEINUNGS- UND INFORMATIONSFREIHEIT)

Jeder Mensch hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

ARTIKEL 20 (VERSAMMLUNGS- UND VEREINIGUNGSFREIHEIT)

  1. Alle Menschen haben das Recht, sich friedlich zu versammeln und zu Vereinigungen zusammenzuschließen.
  2. Niemand darf gezwungen werden, einer Vereinigung anzugehören.
Hier können Sie alle 30 Artikel der Menschenrechte nachlesen: Wikipedia-Direktlink--- ---- ---
Bildquelle ©: ORF/ZIB

Hinweis für unsere Mitglieder

📍 Empfehlung: Um immer aktuell informiert zu sein, benützen Sie einfach unseren Telegram Service-Kanal: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/telegram/

Donnerstag, 5. Dezember 2019

Wissenschaftler fordert die Erforschung des Bewusstseins jenseits der materialistischen Weltanschauung

Mehr als 90 Wissenschaftler von mehr als 30 Universitäten und akademischen Institutionen weltweit stellen fest, das der rein materialistischen Ansatz bezüglich der Fragen rund um das Bewusstsein falsch sein kann, und das bisher wichtige Erkenntnisse einfach unterdrückt wurden.

Die Forscher sind der Meinung, dass die Überzeugung vom Bewusstsein als Ergebnis bzw. als ein aufkommendes Phänomen der Gehirnaktivität ist, niemals bewiesen wurde. Die heute geltende Lehrmeinung ist wissenschaftlich einfach nicht gerechtfertigt, selbst wenn sie weit verbreitet ist.

Zu den immer wieder ignorierten Beweisen zählen:
  • Verifizierte Berichte über Nahtoderlebnisse mit komplexen Intuitionen, Wahrnehmungen, Erkenntnissen und Emotionen während gut dokumentierter Abwesenheit von Gehirnaktivität.
  • Verifizierte Berichte über nicht-lokale Wahrnehmungen, die unabhängig von solchen Todesfällen ohne Abwesenheit der Gehirnaktivität bestätigt wurden.
  • Die umfangreiche Datengrundlage der Parapsychologie und der anomalen Kognitionsforschung, die anhand von einer ganzen Reihe von Metaanalysen zeigt, dass solche nichtlokalen Wahrnehmungen tatsächlich möglich sind.
  • Die ebenso große Datengrundlage zu Fällen von Kindern, die sich an frühere Leben erinnern und von denen einige entsprechende Missbildungen aufweisen.
  • Auch die hypnotischen und nichthypnotischen Rückführungstechniken, wie auch verschiedene Tiefenmeditationserfahrungen können die heute geltenden Annahmen.
Diese Forderung und These ist weder neu, noch der Wissenschaft sehr fern, da schon der Nobelpreisträger Max Planck (Begründer der Quantenphysik1918 bemerkte: „Ich betrachte die Materie als aus dem Bewusstsein heraus entstehend. Wir können nicht hinter das Bewusstsein kommen. Alles, über das wir sprechen, alles das, was wir als bestehend annehmen, postuliert Bewusstseins. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie in einem winzigsten Sonnensystem des Alls zusammenhält. Da es im ganzen Weltall aber weder eine intelligente Kraft noch eine ewige Kraft gibt –es ist der Menschheit nicht gelungen, das heißersehnte Perpetuum mobile zu erfinden– so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten intelligenten Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. (…)


Quellen ©:  Scientific and Medical Network, Galileo Commission, u.a.
Bildquelle ©: pixabay

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Gegen den Klimanotstand: EU will zurück zur Kernenergie (unglaublich!)

Als wir Infos über den „Änderungsantrag 38“  -in dem die EU eine Rückkehr zur Kernkraft propagiert- bekamen, wollten wir es eigentlich NICHT glauben. 

Aber es gibt ja Suchmaschinen! Greta Thunberg: Die „Fridays for Future“-Vorbeterin brachte schon vor einiger Zeit auch Atomkraft ins Spiel. Bemerkenswert!

Doch jetzt zu den Tatsachen: Im unübersichtlichen EU Dokumenten-Dschungel versteckt findet man folgenden Änderungsantrag zum ursprünglichen Entschließungsantrag der EU. Link für unsere Mitglieder: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/gegen-den-klimanotstand-eu-will-zurueck-zur-kernenergie-unglaublich/#postid-1257

Dienstag, 3. Dezember 2019

Was ist im UNIQ-Net neu?

3 neue Videobeiträge in den UNIQ-Foren!
Nur für unsere Mitglieder

Darum ist den Eliten das Klima plötzlich enorm wichtig
Es geht um eine wichtige Grundsatzfrage: Warum ist den Eliten das Klima heute so enorm wichtig geworden?
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/darum-ist-den-eliten-das-klima-ploetzlich-enorm-wichtig-nwo-videobeitrag/?part=1#postid-1250

Frau Dr. Merkel: Schon Mitte 2011 war alles klar, die neue Weltordnung wird/soll kommen.
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/frau-dr-merkel-schon-mitte-2011-war-alles-klar-die-neue-weltordnung-wird-soll-kommen/?part=1#postid-1248

NWO: In der Not wird der Mensch sich beugen
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/nwo-in-der-not-wird-der-mensch-sich-beugen/?part=1#postid-1249

ebenso neu auf UNIQ-Net, für unsere Mitglieder
Was Gesichtserkennung alles kann und wozu sie benützt wird (Video)
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/was-gesichtserkennung-alles-kann-und-wozu-sie-benuetzt-wird/?part=1#postid-1253

Sonntag, 1. Dezember 2019

Weihnachtsaktionen im Bio-Vit Shop 🎁


Sie suchen Geschenke, die das ganze Jahr hindurch Freude machen? 
Täglich neue Angebote im Adventskalender & tolle Weihnachtspakete im Bio-Vit Shop! 

www.biovitshop.com


Fotoquelle: fotolia

Sonntag, 17. November 2019

Impfpflicht: verfassungswidrig und doch beschlossen – Was nun? Erste wertvolle Tipps!

Zur Information: Ist eine Verfassungsbeschwerde gegen die Masernimpfpflicht erfolgversprechend? Der Verein Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V. und andere Organisationen stehen Betroffenen - vor allem besorgten Eltern - mit Rat und Tat zur Seite. Hier erste wertvolle Tipps ... Für unsere Mitglieder: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/impfpflicht-verfassungswidrig-und-doch-beschlossen-was-nun-erste-wertvolle-tipps/#postid-1233

Samstag, 16. November 2019

Wenn das Volk zur Denunziation auffordert wird ...

DEUTSCHLAND SUCHT MITHILFE SEINER BÜRGER (AUCH ANONYM) NACH ANDERS DENKENDEN UND EXTREMEN PERSONEN.
Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) richtet „Hinweistelefon Rassismus, Rechtsextremismus, Rechtsterrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ ein (Link)Hinweise werden natürlich rund um die Uhr vertraulich aufgenommen. Hoffentlich werden jetzt nicht Unschuldige denunziert. Uns gruselt das etwas, denn so etwas gab es schon mehrmals in der deutschen Geschichte.

Anmerkung: Gegen Linksextremismus kann man keine Hinweise abgeben. Warum nicht, kann der Mann am anderen Ende der Leitung nicht sagen. Seinen Namen darf er auch nicht nennen! -R.S.
 Video dazu unter: 
https://youtu.be/TnBFgBGRJu8



FACEBOOK u.a. HABEN SO EIN MELDESYSTEM SCHON LÄNGER!


Schnell wird man bei Facebook gesperrt und auch gleich weitergemeldet!

Quellen/Bildquellen ©: Bundesamt, Facebook, u.a.

Freitag, 15. November 2019

Es klingt nach Science Fiction, wird aber jetzt Realität

Österreich, Gesichtserkennung wird jetzt gestartet, das Überwachungspaket wird immer größer. Es klingt nach Science Fiction, wird aber jetzt Realität: Das Bundeskriminalamt arbeitet künftig mit einer Software für Gesichtserkennung. Anm.: Wir sollten NICHT VERGESSEN, so hat es in China auch angefangen und jetzt ist China der totale Überwachungsstaat. Wenn es eine Technologie gibt, wird sie letztendlich auch mit allen Konsequenzen angewendet! ... Für unsere Mitglieder der Direktlink https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/oesterreich-gesichtserkennung-wird-jetzt-gestartet/#postid-1227

Ihr UNIQ-Net-Team
(UNIQ-Net: Unser geschlossenes soziales Netzwerk/Onlinewelt für Mitglieder).

Mittwoch, 13. November 2019

5G - Mit Mikrowellen zur „Gedankenübertragung“

UNIQ-Net Hinweis: Ist 5G mehr als nur die nächste Mobilfunkgeneration? Ganz ungefährlich ist die Mikrowellenstrahlung jedenfalls nicht - in dem öffentlich diskutierten Rahmen aber auch keine Waffe. Dabei liegt das Patent zur "Gedankenübertragung" bereits seit 2002 beim Patentamt in München. ... Für Mitglieder - Lesen Sie im UNIQ-Net weiter unter: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/mikrowellen-waffentechnik-getarnt-als-gedankenuebertragung-beim-patentamt-muenchen-angemeldet/#postid-1221


Donnerstag, 7. November 2019

Bio-Vit Shop - besuchen Sie uns ...

Unser Bio-Vit Shop
Biofeedback, Biofeedbackgeräte, Geräte für Ihr Wohlbefinden, alternativ medizinisches und Seminare - Direktlink: https://www.biovitshop.com/ 


Dienstag, 5. November 2019

Es ist wieder so weit! 30.11.2019 PEP.tech


Am 30. November 2019 präsentieren wir wieder 
unsere Entwicklungen und neuesten Ergebnisse aus unserer Arbeit. 

Wie jedes Jahr erwartet sie ein abwechslungsreiches Programm rund um die Themen körperliche und mentale Gesundheit. Natürlich gibt es wieder tolle Tages-Aktionen und das neueste Software-Update. Der genaue Programmablauf wird noch bekannt gegeben.


Die Veranstaltung ist kostenlos.Beginn der Veranstaltung ist 13:00 Uhr. 
Ort: PEP Center 1070 Wien Schottenfeldgasse 60 |3|35  LINK
Wir bitten aus organisatorischen Gründen um eine fixe Anmeldung. Telefon: 069910317333 oder über das Anmeldeformular Formular: LINK


Fotoquelle: fotolia, Pixabay, PEP

UNIQismus: Auf unseren Seiten haben wir alle die Möglichkeit uns in guter Gesellschaft und unter Gleichgesinnten jederzeit auszutauschen.

Das auf allen Ebenen auftretende Chaos, das wir gerade erleben ist auch ein Zeichen für den langsamen Zusammenbruch des alten, uns bekannten Systems. Etwas Neues entsteht. Ob das was jetzt kommt gut ist, oder sogar besser wird man sehen.

Doch was uns allen klar sein sollte: Wir brauchen jetzt und in Zukunft unsere mentalen Kräfte mehr denn je. In jedem Fall werden uns nur unsere mentalen Fähigkeiten, die richtigen Gedanken und Gefühle und vor allem eine entspannte, ruhige Vorgangsweise die notwendige Kraft und Sicherheit geben. Unsere Mitglieder finden auf UNIQ-Net (http://bmun-gv-at.eu/kontakt/) optimale Entspannungstechniken und Mental-Tools um sich entsprechend vorzubereiten.


Montag, 21. Oktober 2019

Natürliche Magnetfelder haben Einfluss auf die Schlafqualität und unsere innere Energie

Unsere Forschungen haben gezeigt: Wenn die PcE-Übungen Richtung Westen (Blickrichtung Westen) durchgeführt werden, wird weitaus mehr innere Energie freisetzen als in eine andere Himmelsrichtung (siehe Buch: "Power für den ganzen Tag" Seite 20)

Hintergrund: Mittels bioelektrischer Messungen und Potentialmessungen an den Akupunkturpunkten wie im Gehirn haben wir festgestellt, dass mit Blick gegen Westen und gleichzeitiger Durchführung der PcE-Übungen dies die energetisch beste Lage zur Absolvierung von Energieübungen ist. Die gemessen Körperwerte zeigten, dass eine deutliche (30%) Steigerung der inneren Aktivität, gegenüber allen anderen Positionen stattfand.

Dies deckt sich auch mit der unten angeführten Untersuchung zur optimalen Schlafrichtung!

Magnetfelder und ihre Wirkung auf den Organismus. Eine Untersuchung des Max-Planck Instituts für Biochemie wies bereits 1993 auf die Bedeutung der Schlafrichtung im Erdmagnetfeld hin.

Die Untersuchungen zeigten: Alleine schon das Schlafen in Nord-Süd Richtung führte im Vergleich zur Ost-West Richtung zu einer Verbesserung der Tiefschlaf-Phasen.

Auch die Zeitspanne zwischen dem Einschlafen und dem Auftreten der ersten REM-Phase (Schlafphase mit Träumen) war um 7% kürzer als bei Ost-West-Schläfern. Das bedeutet, der Schläfer kommt schneller in die sehr wichtige Traumphase. Die Schlafqualität wird auch aus der Sicht der Traumphase besser, wenn man das Bett nach der Nord-Süd-Achse ausrichtet. Das Institut bestätigt damit eine uralte Regel. Es spielt übrigens keine wesentliche Rolle, ob der Kopf gegen Süden oder gegen Norden ausgerichtet ist.


Weitere schlaffördernde gesundheitserhaltende Faktoren 

1. Verarbeitete Materialien
Je natürlicher die Materialien von Bett, Teppich, Möbel, Zubehör, und anderen Stoffen im Schlafraum sind, umso mehr entspricht das einer naturgemäßen Umgebung und umso wohler fühlt sich der Mensch (auch wenn das vielen nicht bewusst wird). ...

2. Elektromagnetische Störfelder ausschließen
Vermeiden Sie die Nutzung von Handys (auch 5G etc.) im Schlafzimmer (auch Ladestationen) sowie generell DECT Telefone im Haus, welche permanent eine gepulste Strahlung abgeben. Schalten Sie Ihre W-Lan Anlagen während der Nacht besser ab und sorgen Sie dadurch für weniger Belastung im Bereich der Hochfrequenz. Auch elektrische Geräte wie Radiowecker, TV, Laptop, Spielkonsole etc. sollten einen guten Mindestabstand vom Kopf des Schläfers haben, sonst wird die Zirbeldrüse in ihrer natürlichen Aktivität gestört und das für den Schlaf und die Regenerierung notwendige Melatonin kann nicht ausreichend gebildet werden. Vorsicht vor sog. Smart Home Geräten & Systemen.

Der einfache E-Smog-Radiotest*
Tipp: Wie kann ich auf einfachem Weg feststellen ob ich durch elektromagnetische Felder negativ belastet werde? Die Felder von außen kann man mit einem einfachen und kostengünstigen Trick messen (lesen Sie hier darüber) und die individuelle Wirkung der elektromagnetischen Felder kann man durch spezielle Geräte messen (Direktlink).

3. Auch die richtige Raumtemperatur ist wichtig
Sorgen Sie dafür, dass die Schlafraumtemperatur richtig eingestellt ist. Optimal sind 18 Grad, der Schlafraum soll, wenn es irgendwie möglich ist, nicht über 20 Grad haben. Auch eine gute Belüftung ist wichtig und der Schlafraum sollte möglichst frei von störenden Geräuschen (von außen sowie von innen) und gut abgedunkelt sein (zu viel Lichteinfall stört ebenso die Melatoninproduktion).
---
Quellen ©: Max-Planck Institut für Biochemie und IPN-Forschung / IPN-Lab
Bildquelle ©: Max-Planck Institut, Eggetsberger-Info*

Sonntag, 6. Oktober 2019

Frankreich will -wie in China- Gesichtserkennung einführen ...

Nach China, jetzt Frankreich ...

Natürlich ist das alles nur aus "Sicherheitsgünden" - weil wir dich lieben, überwachen wird dich!

Noch vor Weihnachten 2019 sollen die Franzosen eine Art Geschenk der Regierung erhalten – zu ihrer eigenen Sicherheit. Alicem, ein landesweites Gesichtserkennungsprogramm, dessen Einführung Präsident Macron für November 2019 plant, hat allerdings (nicht ohne Grund) auch einige Gegner. Zustände wie in China befürchtet!

Frankreich könnte das erste Land in Europa werden, das ein obligatorisches Gesichtserkennungssystem auf nationaler Ebene einführt, wie Bloomberg berichtet. Das Programm mit dem Namen Alicem ist ein vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron genehmigtes Projekt und wird vom Innenministerium des Landes gefördert.

Nach Angaben der Behörden ist es das Ziel von Alicem, den Bürgern eine "sichere digitale Identifikation" zu bieten, die ihnen den Zugang zu öffentlichen, sozialen und Bankdienstleistungen, sowohl staatlich als auch privat, ermöglicht. Nicht an diesem Programm teilzunehmen, ist für die Bürger jedoch keine Option.

Alicem nimmt Videos auf, die "Gesichtsausdrücke, Bewegungen und Winkel erfassen" und Parameter wie "den Abstand zwischen den Augen, dem unteren Teil der Nase und der Oberlippe sowie die Platzierung der Ohren" messen. Die Anwendung, das Telefon und der Reisepass werden über integrierte Mikrochips "kommunizieren".

Mit der Einführung einer solchen Maßnahme schließt sich Frankreich den Staaten an, die solche Technologie bereits nutzen (z.B. das kommunistische China). Jedoch besteht Paris (noch) darauf, dass das Identifikationssystem im Gegensatz zu anderen Ländern nicht zur Kontrolle der Einwohner verwendet wird. Das man mit Aktivierung dieses totalen Überwachungssystems sehr traurigen Zeiten entgegen gehen, steht außer Frage. Nachdem China für seine Bürger das "Social Credit"-System eingeführt hat, war es nur noch eine Frage der Zeit wann das erste EU Land nachziehen wird.

Im Gegensatz zu China und Singapur werde das Land die biometrische Gesichtserkennung nicht in die Identitätsdatenbanken der Bürger integrieren (wenigstens noch nicht, doch das wird nicht mehr lange dauern!). Tatsächlich behauptet das französische Innenministerium, das die Anwendung entwickelt hat, dass die gesammelten Gesichtserkennungsdaten nach Abschluss des Registrierungsprozesses gelöscht werden. ...

In der heutigen Politik spielt Datenschutz nur noch eine geringe Rolle. Die Bürger und Firmen, Webseitenbetreiber müssen sich an die immer umfangreicheren Datenschutzrichtlinien halten, für den Staat, die EU, Geheimdienste, Polizei etc. hingegen gelten diese Richtlinien weitgehend nicht. Unter dem Deckmantel "AUS SICHERHEITSGRÜNDEN ... " können alle Regeln außer Kraft gesetzt werden. Aus Sicherheitsgründen müssen wir Sie überwachen, aus Sicherheitsgründen müssen wir das Bargeld abschaffen, aus Sicherheitsgründen benötigt JEDER Bürger ein RFID/NFC-Chip-Implantat unter der Haut.

Derweil hat sich die französische Datenschutzbehörde (Nationale Kommission für Information und Freiheiten, CNIL) gegen die Idee ausgesprochen und darauf verwiesen, dass Alicem direkt gegen europäische Vorschriften verstößt, die die Privatsphäre von Personen betreffen. Die Allgemeine Datenschutzverordnung der EU gibt Einzelpersonen (derzeit noch) das Recht, sich zu weigern, Teil eines Systems, Programms oder Netzwerks zu sein.

Dazu kommt: Dass sich Anfang des Jahres der Hacker Robert Baptiste in nur 50 Minuten in eine angeblich hochsichere staatliche Messaging-Anwendung gehackt hatte, dürfte ebenfalls vielen Franzosen noch präsent sein und somit Bedenken um die Sicherheit ihrer Daten mit sich bringen.

Abgeordnete der Opposition sind zudem besorgt über die mögliche Integration der Gesichtserkennung in Gesetze zur Aufspürung gewalttätiger Demonstranten, beispielsweise während der Proteste der "Gelbwesten". Wenn Politiker ihre Macht verschwinden sehen, neigen Sie mitunter dazu mit Zensur, Überwachung, und Repressalien gegen das eigene Volk vorzugehen. Ob das auf Frankreich und bald auch andere EU-Länder zutrifft, sehen wir in kürzester Zeit. Aus "Sicherheitsgründen" kann man den Bürgern viele Maßnahmen schmackhaft machen, die die Freiheit einschränken, Fingerabdrücke auf Ausweisen, Zwangsimpfungen, Funk-Chip-Implantate, Überwachung von E-Mails, Webaktivitäten, Facebook, Twitter, Überwachung von SMS und Telefonaten, Überwachung von Geldbewegungen / Konten, also totale Überwachung ...

Vor einigen Tagen haben wir noch geschrieben, dass es in Zukunft eine Überwachung wie im kommunistischen China auch bald in einigen EU Ländern, oder der gesamten EU geben wird. Es hat nicht lange gedauert, Frankreich macht den Anfang. Kommt bald auch Deutschland?
Quellen ©: Bloomberg, R.T., UNIQ-Net, 
Bildquellen ©: pixabay

Freitag, 4. Oktober 2019

Neu auf UNIQ-Net - Beitrag von Norbert E. Schneider MdO

Information für unsere Mitglieder, Members Only: 

Warum die drohende Impfpflicht in Deutschland derzeit unmöglich durchzuführen ist.
"Das wird nix mit deiner Impfpflicht! Jedenfalls nicht mehr in diesem oder nächsten Jahr."
Würde der deutsche Gesundheitsminister richtig recherchieren, wüsste er, dass derzeit zu wenig MMR Impfstoff zu Verfügung steht.
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/warum-die-drohende-impfpflicht-in-deutschland-derzeit-unmoeglich-durchzufuehren-ist/#postid-1189


Donnerstag, 3. Oktober 2019

Mobilfunkstrahlung, Krebsgefahr & Industrielobbyismus (War-Gaming für den Profit)

Die Dokumentation zeigt Strategien der Mobilfunk-Industrie gegen kritische Wissenschaftler und gegen deren brisante Forschungsergebnisse zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen von Mobilfunk-Strahlung.

Für unsere UNIQ-Net Mitglieder
25 Minuten dauerndes aufschlussreiches Video: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/mobilfunkstrahlung-krebsgefahr-industrielobbyismus-war-gaming-fuer-den-profit/#postid-1186

Passend zu unseren Vortrag am 10.10.2019 (Beginn 18:30 Uhr) im PEP-Center Wien.
Anmeldung unter: Anmeldeformular


Montag, 30. September 2019

Gedankenkontrolle und Gedankenmanipulation in China

Mind-Control in China: Nach der totalen Überwachung und dem Sozialkredit-System wird jetzt die „technische Gedankenkontrolle“ an ausgewählten Opfern getestet!

Es gibt Gedankenkontrolltechnologie und unsere Regierung nimmt sie sehr ernst," sagte ein hochrangiger chinesischer Beamter.

Hier geht es für Mitglieder zum ganzen Bericht: 
Link: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/gedankenkontrolle-und-gedankenmanipulation-in-china/?part=1#postid-1181

Donnerstag, 26. September 2019

Neue Beiträge auf UNIQ-Net ...

Infos für unsere Mitglieder: Es tut sich was ...

Sparen, EZB zeigt Wirkung: Banken senken Negativzins auf minus 0,5 Prozent
... Einlagen ab 100.000 Euro mit Negativzinsen zu belasten ... 
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/sparen-ezb-zeigt-wirkung-banken-senken-negativzins-auf-minus-05-prozent/?part=1#postid-1179

Mittwoch, 25. September 2019

Donnerstag, 19. September 2019

Immer mehrere deutsche und Französische Babys werden ohne Hände geboren

In Deutschland und Frankreich sind mehrere Babys mit Missbildungen an den Händen oder ohne Hände geboren worden. Die  Ursache ist derzeit unklar! 


Im Raum Gelsenkirchen sind innerhalb weniger Wochen drei Kinder zur Welt gekommen, denen einen Hand fehlt bzw. die starke Missbildungen an einer Hand aufweisen. Das ist eine sehr ungewöhnliche Häufung. Die Sprachnachricht einer besorgten Geburtshelferin verbreitet sich per Whatsapp rasant in den Kreißsälen und Praxen.

Spitäler und Hebammen sammeln nun Daten über mögliche weitere Fälle, berichten deutsche Medien. "Da Missbildungen bei Neugeborenen von den Krankenhäusern nicht zentral gemeldet werden und keine Klinik von der anderen weiß, ist es derzeit unklar, ob der Fall nicht weitaus größere Dimensionen in Deutschland hat – und Gefahr im Verzug ist", erklärte die bekannte deutsche Hebamme Sonja Ligget-Igelmund dem Kölner "Express".  Betroffene bitte melden!

Auch Dutzende ähnliche Fälle in Frankreich
Auch im benachbarten Frankreich hat es in den vergangenen Jahren eine starke Häufung von mindestens 25 Babys (es können auch viel mehr sein) mit Handfehlbildungen, fehlenden Fingern, Händen oder Armen gegeben. Ärzte und Krankenhäuser sind nun bemüht die Ursache der Fehlbildungen zu finden. (Viele fragen sich: Sind es Medikamente, Chemie, Pflanzenspritzmittel, Gentechnik, industriell verarbeitete Lebensmittel, Strahlungen, Mikrowellen oder Funkwellen?) ...

Die betroffene Klinik in Gelsenkirchen versuchte offenbar bereits, ein Muster zu erkennen: "Wir konnten keine ethnischen, kulturellen oder sozialen Gemeinsamkeiten der Herkunftsfamilien sehen", heißt es gegenüber dem "Express". Die betroffenen Familien würden jedoch alle im selben örtlichen Umfeld wohnen, wie dies auch bei den Betroffenen in Frankreich der Fall war.

Experten der Berliner Charité untersuchen
Die Gelsenkirchener Klinik hat nun Kontakt zu den Spezialisten der Berliner Charité aufgenommen, Abteilung "Embryonaltoxologie". Die Experten für Arzneimittelrisiken während der Schwangerschaft sollen die mysteriösen Fälle untersuchen.

Die Fälle erinnern an den Contergan-Skandal aus den 1960er Jahren. Das rezeptfreie Medikament Contergan, das unter anderem gegen Schwangerschaftsübelkeit empfohlen wurde, hatte bei Zehntausenden Babys zu schweren Missbildungen an Armen und Beinen geführt, viele davon starben kurze Zeit nach der Geburt.

==> Wir halten Sie, wenn es Erkenntnisse über die Auslöser gibt, am laufenden
Quellen ©: Kölner Expressfocus u.a.
Bildquelle ©: pixabay
---

Ganz ungefährlich sind Chemie, Gentechnik und so manche Medikamente nicht. Siehe dazu z.B.: "Verseuchtes Medikament macht schon mehr als 16 Babys zu Werwölfen!"

Dienstag, 17. September 2019

Warum jeder Mensch in Zukunft ein RFID-Chip-Implantat unter der Haut braucht

Die Patientenakte der Zukunft soll direkt unter unsere Haut kommen!


Vor nicht allzu langer Zeit galt das noch als Verschwörungstheorie, als wir vor einigen Jahren über die RFID-Chip-Implantate berichteten, wurde uns von vielen Seiten vorgeworfen dass wir ein Szenario beschreiben das niemals Wirklichkeit werden kann. Das gleiche galt auch für Themen wie Impfpflicht/Impfzwang, Bargeldabschaffung, Totale Überwachung.

Was nach Science-Fiction (oder nach Verschwörungstheorie) klingt, könnte bald Realität werden:
 Auf einem RFID-Chip-Implantat, das unter die Haut verpflanzt wird, sollen wichtige Informationen über unsere Gesundheit etc. gespeichert werden. Der Orthopäde und Unfallchirurg Dr. Dominik Pförringer erklärt, warum das die Patientenakte der Zukunft sein wird. (Manche fragen sich schon: Kommt nach der Impfpflicht die RFID-Chip-Implantat Pflicht für alle?)


Der Mediziner: "Heutzutage ist in den meisten Krankenhäusern in Deutschland der Datenschatz der Patienten auf Papier gebündelt", sagt Dr. Pförringer – und fordert: "Das ist relativ old school, das muss sich ändern!"

Es brauche einen sinnvollen Standard, Patienten in ganz Europa einen Chip zu verpflanzen. Darauf könnten Informationen über chronische Krankheiten, Arzneimittelunverträglichkeiten, Voroperationen oder ein Notfallkontakt gespeichert werden. Nicht nur in Deutschland, Frankreich und anderen EU-Ländern wie auch in den USA werden Stimmen laut, die ein RFID-Chip-Implantat schon ab der Geburt eines Kindes fordern. ... RFID-Chip-Implantat für alle: "Das wäre sehr hilfreich, wenn wir bewusstlose Patienten in der Notaufnahme bekommen", sagt Pförringer. "Das hat nichts mit totaler Kontrolle zu tun, sondern ist im Interesse des Patienten." Es brauche einen Schulterschluss aus Politik und Industrie, um eine freiwillige Lösung zu finden.

Auch in Österreich wurde -schon vor einigen Jahren- sowohl von Politikern als auch von Medizinern laut darüber nachgedacht, den RFID-Chip unter der Haut als Ersatz für die Krankenversichertenkarte (eCard) einzusetzen. Wer den Chip nicht hat, hat keine Versicherungskarte. Auch soll in Zukunft der Chip unter der Haut so manches Dokument und verschiedene Ausweise (z.B. Personalausweis und Kreditkarten/Bankkarten) ersetzen. In Schweden setzt sich schon heute (2019) die RFID-Chip-Implantate immer mehr durch

Die Medizin steht vor einer Revolution: Startups mischen den Gesundheitsmarkt auf. Krankenhäuser rüsten sich für die digitale Zukunft. Und politisch bewegt sich in Deutschland und die EU so viel wie nie zuvor auf dem Sektor. Gerade die Politik in der EU und in Deutschland schreckt nicht vor Zwangsmaßnahmen zurück, der neu eingeführte Impfzwang in Deutschland ist ein Beispiel wie schnell aus freiwillig ein Zwang werden kann.

Viele Fernsehsender und auch so einige Zeitungen, Zeitschriften und Magazine werben immer wieder für die Chip-Implantate.

BEDENKLICH!
Wir und so mancher Datenschützer haben große Bedenken gegen die RFID-Chip-Implantate als Träger von medizinischen Informationen. Genauso kann diese Technologie als Überwachungssystem eingesetzt werden. In Verbindung mit der 5G-Netz Technik kann eine totale Überwachung per Chip-Implantat möglich werden.Wir haben darüber hinaus bei den RFID-Chip-Implantaten auch noch gesundheitliche Bedenken.



(Anm.: Warum man die Daten nicht in einer medizinischen EU Datenbank speichert, die den Fingerabdruck einer Person zugeordnet ist, ist fragwürdig. Schon heute hat jeder Pass- und Personalausweisbesitzer seinen Fingerabdruck abgeben müssen, so eine Datenbank gibt es also schon in der EU. Fingerabdruckscanner sind preisgünstig und fast schon jedes Smartphone kann einen Fingerabdruck abnehmen. Ein Fingerabdruck kann auch bei bewusstlosen Personen abgenommen werden.)

TIPP: UNIQisten können aus Glaubensgründen ein Chip-Implantat (auch Zwangs-Implantat) jederzeit ablehnen. Hier kann auch kein Gesetz greifen, da Menschen die kein RFID/NFC - Chip-Implantat tragen weder andere gefährden können, noch irgendwie anderen Schaden zuführen können.

Das könnte Sie auch interessieren ...
Mehr Bereichte zu RFID-Chip-Implantate: https://eggetsberger-info.blogspot.com/search?q=RFID

Freitag, 13. September 2019

Gratis Vortrag im PEP


Haben Sie genug Energie?

Energiemangel ist der Auslöser für eine Vielzahl an körperlichen und mentalen Beschwerden. Was raubt uns die Energie im Alltag und wie erkennen wir unsere Energieräuber & Blockaden?
Antworten auf diese Fragen und Tipps, was man gegen Energieblockaden tun kann, erhalten Sie bei unserem Gratis-Vortrag im PEP. Als Abschluss erleben Sie eine anschauliche Live-Messung!

GRATIS-VORTRAG im PEP am 25.9.2019
Beginn: 19:00 Uhr
PEP Center 1070 Wien Schottenfeldgasse 60|3|35
___________________________________________________________

Anmeldung LINK
Bildquelle: pixabay

Dienstag, 10. September 2019

Die Bargeldlosigkeit (Bargeldverbot) wird kommen ...


Und was wir alle bedenken sollten!

Quellen ©: Dirk Müller Börsenexperte

Dienstag, 3. September 2019

Die Überwachungspläne der neuen EU-Kommission

Infos für unsere Mitglieder!
Wie zuletzt durch ein Leak bekannt wurde ... An erster Stelle der neuen EU-Überwachungspläne steht der grenzüberschreitende Datenzugriff durch Polizeibehörden. Gesichtserkennung wird im Rahmen von „Künstlicher Intelligenz“ abgehandelt werden, dazu kommt eine umfassende Überwachungspflicht für Anbieter von Publikums-Websites. Nach und nach sickert einiges an Informationen durch. (Bald haben wir auch innerhalb der EU so erschreckende Zustände wie in China!) https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/die-ueberwachungsplaene-der-neuen-eu-kommission/#postid-1143
---

Tipps für Ihre private Sicherheit (inkl. wichtige Hinweise und Informationen)
Sich vor Überwachung und Cyberkriminalität besser schützen (sich schützen ist kein Verbrechen, sondern notwendig)!
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/forum/tipps-fuer-ihre-private-sicherheit/
---

China überwacht und bewertet seine Bürger: So funktioniert das "Social Credit"-System
https://bmun-gv-at.eu/kontakt/beitraege/topic/china-bewertet-seine-buerger-so-funktioniert-das-social-credit-system/
---

- UNIQ-Net Team

Sonntag, 1. September 2019

"Verächtlich machen" eines Glaubens, Gerichtsurteil (Österreich).

Ja, die besonderen Rechte des Glaubens, der Religion sind in Österreich, Deutschland der EU sehr gut geschützt. Und da kann es schon einmal eine saftige Strafe geben wenn man hier stört.

Zum besser Lesen Bild oben einfach anklicken!

Den gleichen, umfassenden gesetzlichen Schutz hat natürlich JEDE Glaubensgemeinschaft in Österreich und der EU!

Freitag, 30. August 2019

Windows 10: Übermittlungsoptimierung unbedingt beschränken, denn diese Funktion macht Ihren Computer langsamer!

Mehr Sicherheit, Datenschutz, Geschwindigkeit ...

Microsoft hat in Windows 10 eine Übermittlungsoptimierung eingebaut, welche sich als potenzielle Bremse für die eigenen Online- und Netzwerkaktivitäten auswirkt. So beschränken Sie die Funktion.

Microsoft hat in Windows 10 eine Übermittlungsoptimierung eingebaut, mit der das Betriebssystem über ein Peer-to-peer-Netzwerk Updates nicht nur über die Microsoft-Server beziehen kann, sondern auch über Ihren PC (und andere PCs) im Internet. Für die Softwarefirma ist das eine einfache Möglichkeit, um die Downloadlast seiner Server zu verringern und damit Kosten zu sparen.

Für die Anwender bedeutet die Funktion jedoch zusätzliches Datenvolumen bei Uploads und Downloads und eine potenzielle Bremse für die eigenen Online- und Netzwerkaktivitäten.

So kann man das verhindern: Sie finden die Funktion in den Einstellungen von Windows unter „Update und Sicherheit –› Übermittlungsoptimierung“. In diesem Fenster können Sie sie über den Schalter deaktivieren. Nach einem Klick auf „Erweiterte Optionen“ haben Sie aber auch die Möglichkeit, die Bandbreite für die Übermittlungsoptimierung zu beschränken. Siehe Screenshot unten.

In den „Erweiterten Optionen“ setzen Sie der Übermittlungsoptimierung Grenzen für den Up- und 
Download von Windows-Updates auf Ihren PC oder fremde Rechner

Setzen Sie am besten Häkchen vor alle vier Optionen und verringern Sie die Bandbreite für Vorder- und Hintergrunddienste auf ca. zehn Prozent. Die monatliche Obergrenze für Uploads sollten Sie auf zehn GByte oder weniger einstellen. Haben Sie fürs Internet einen Volumentarif (oder leiden Sie unter einer langsamer Verbindung), sollten Sie die Obergrenze sogar auf 5%* oder wo geht auf Null stellen. Wie viele Daten im laufenden Monat per Übermittlungsoptimierung geflossen sind, können Sie unter „Update und Sicherheit –› Übermittlungsoptimierung –› Aktivitätsmonitor“ einsehen.

* Hinweis: Bei vielen Einstellungen kann man nur noch 5% und 5GB einstellen, Microsoft zwingt Sie also die von Ihnen heruntergeladenen Windows 10 Updates mit anderen über Internet zu teilen. Grund, das spart den Microsoftservern Downloadlast und spart damit enorm viel Geld, nur Ihr Pc, Laptop etc. wird dadurch langsamer genauso wie Ihre Internetverbindung.
Quelle ©: R.Freist/Pc.Welt
Bildquelle ©: Screenshot/Win10 bearbeitet

Donnerstag, 29. August 2019

Meinungsfreiheit im UNIQ-Net


Immer mehr gehen Meinungsfreiheit und Informationsfreiheit verloren, bei uns im UNIQ-Net bleibt sie, als wesentlicher Bestandteil unseres Glaubens, natürlich bestehen! 

Ihr UNIQ-Net-Team
August 2019

Montag, 26. August 2019

ALDOUS HUXLEY IM INTERVIEW 1958. ER SAGTE VORAUS, WIE WIR HEUTE LEBEN! (VIDEO, deutsche Übersetzung)

Huxley im Interview 1958: Er wusste, was auf die Menschheit zukommen würde. Im Interview benennt er genau das, was wir heute teilweise schon erleben oder noch zu erwarten haben. Es gibt Prophezeiungen, die eine schlimme Zukunft vorhersagen.


Leonard Huxley war ein britischer Schriftsteller. Sein bekanntestes Werk ist der 1932 erschienene dystopische Roman “Schöne neue Welt”.

Sonntag, 25. August 2019

Hinweis für unsere Mitglieder

📍 Empfehlung: Um immer aktuell informiert zu sein, benützen Sie einfach unseren Telegram Service-Kanal: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/telegram/


Samstag, 24. August 2019

📌 REINKARNATION – Fragen und Antworten

Im UNIQismus ist Reinkarnation nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sondern der gerechte, evolutionäre Weg zur Selbstvervollkommnung. Wir betrachten es als selbstverständlich, dass sich unser Bewusstsein (unser Höheres-Bewusstsein) nach dem Tod wieder mit einem neuen physischen Körper verbindet. 


Daher werden auch Methoden gelehrt, um den Prozess der Wiedergeburt bewusst zu steuern. Der UNIQismus gibt (unter der Berücksichtigung moderner Forschungsergebnisse) genaue Erklärungen darüber ab, was während des Sterbeprozesses und danach geschieht. Bestimmte Tests, Meditations- und Visualisationstechniken befähigen den geschulten UNIQisten dazu, sein Bewusstsein in bestimmte geistige Bereiche zu überführen, sobald der Sterbeprozess einsetzt. Neben diesen mentalen Fähigkeiten ist ein grundlegendes Wissen notwendig, das dabei hilft die richtigen geistigen Handlungen zu vollziehen um von den auftretenden Geschehnissen nicht verängstigt zu sein. Nur wer auf den Zustand vorbereitet ist, kann mit den Gegebenheiten richtig umgehen. ...

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag: https://www.bmun-gv-at.eu/reinkarnation.html

Freitag, 23. August 2019

Ein wichtiges Urteil


Ein wichtiges Urteil zum Thema Verweigerung aus Glaubensgründen 
Wir haben das Recht unser Glaubensüberzeugung zu leben und unseren Glauben zu bekunden.Das Verwaltungsgericht stellte auf die individuelle Glaubensüberzeugung als schutzwürdiges Rechtsgut ab.

Das Gericht hat hierzu ausgeführt, dass Art. 4 Abs. 1 und 2 GG dem Einzelnen das Recht gewährleiste, nach seiner Glaubensüberzeugung zu leben und seinen Glauben zu bekunden. Die Glaubensfreiheit sei als Teil des grundrechtlichen Wertesystems dem Gebot der Toleranz zugeordnet und insbesondere auf die Würde des Menschen im Sinne von Art. 1 Abs. 1 GG bezogen.

… Das Gericht sieht keine Grundlage für Einschränkungen der religiöser RechteSie umfasse das Tragen bestimmter Kleidung und stehe auch bereits Kindern zu, auch wenn diese bis zu ihrer Religionsmündigkeit zunächst von ihren Eltern vertreten werden. Grundsätzlich seien sowohl die die Glaubensfreiheit der Antragstellerin als auch das religiöse Erziehungsrecht der Eltern Einschränkungen zugänglich. …

FÜR UNSERE MITGLIEDER

Nackt duschen? Nein, Danke! – Verwaltungsgericht Halle gibt muslimischer Schülerin Recht ... Religion, Gesetze, Deutschland ...

Kurz notiert 

Religionszugehörigkeit kann einige Möglichkeiten eröffnen die andere nicht haben!
Eine muslimische Grundschülerin empfand das als Verletzung ihrer religiösen Rechte – das Verwaltungsgericht Halle Recht erlaubt es ihr nun, ihre Badesachen anzubehalten.

In einer Presseerklärung hat das Verwaltungsgericht Halle an der Saale am Mittwoch(21.8.2019) die wesentlichen Erwägungen dargelegt, die hinter seiner kürzlichen Entscheidung standen, im Eilverfahren einer Grundschülerin muslimischen Glaubens das Recht zuzubilligen, die Haus- und Badeordnung des städtischen Bades zu ignorieren. Die Badeordnung untersagt es (normalerweise allen), die Duschen in Badekleidung zu betreten und zu benutzen. Dies wird mit Überlegungen zur Hygiene begründet (Anm.: d.h. Religion steht VOR Hygiene Vorschriften). Im Rahmen des Schwimmunterrichts, der Teil des Lehrplans an der Grundschule ist, die das Mädchen besucht, hätte die Schülerin dementsprechend in unbekleidetem Zustand die Duschen benutzen müssen.


Dies jedoch hatte sie abgelehnt. Als Begründung führte in diesem Zusammenhang religiöse Gründe an. Unter Berufung auf Stellen aus dem Koran erklärte sie, dass es nach ihrer Glaubensüberzeugung nicht erlaubt sei, sich vor anderen Personen, die nicht zur Familie gehören, nackt zu zeigen.

ZU BEACHTEN!
--> Das Verwaltungsgericht stellte auf die individuelle Glaubensüberzeugung als schutzwürdiges Rechtsgut ab.

Das Gericht hat hierzu ausgeführt, dass Art. 4 Abs. 1 und 2 GG dem Einzelnen das Recht gewährleiste, nach seiner Glaubensüberzeugung zu leben und seinen Glauben zu bekunden. Die Glaubensfreiheit sei als Teil des grundrechtlichen Wertesystems dem Gebot der Toleranz zugeordnet und insbesondere auf die Würde des Menschen im Sinne von Art. 1 Abs. 1 GG bezogen. Das Gericht sieht keine Grundlage für Einschränkungen der religiöser Rechte

Sie umfasse das Tragen bestimmter Kleidung und stehe auch bereits Kindern zu, auch wenn diese bis zu ihrer Religionsmündigkeit zunächst von ihren Eltern vertreten werden. Grundsätzlich seien sowohl die die Glaubensfreiheit der Antragstellerin als auch das religiöse Erziehungsrecht der Eltern Einschränkungen zugänglich. ... Damit die Schülerin am gemeinsamen verpflichtenden Schwimmunterricht teilnehmen könne, muss dem Beschluss gemäß die interne Haus- und Badeordnung hinter deren Glaubens- und Gewissensfreiheit zurücktreten. Anders als im Fall eines privaten Besuchs könnte der Betreiber der Halle – in diesem Fall die Stadtwerke – die individuelle Teilnahme der Betreffenden auch nicht unter Berufung auf die Vertragsfreiheit ablehnen, da der Vertrag mit der Schule als Ausrichterin des Schwimmunterrichts und nicht mit einzelnen Schülern abgeschlossen wurde.

Auf Nachfrage der „Mitteldeutschen Zeitung“, ob diese Entscheidung nun zur Folge habe, dass auch alle anderen Schülern künftig ihre Badebekleidung unter der Dusche anbehalten dürften, erklärte eine Sprecherin des Landesschulamtes ... die muslimische Beschwerdeführerin hatte sich auf ihre religiösen Rechte berufen ...

Mehr Infos unter: Originalbericht
Anm.: Unsere Meinung, ja entweder gibt es die Religionsfreiheit in der EU, in Deutschland, Österreich und der Schweiz oder es gibt sie nicht. Daher können auch Menschen (inkl. Kinder) aufgrund ihres Glaubens etwas verweigern das ihren Glauben widerspricht.
(Bericht vom: 21.8.2019)