Sonntag, 30. Juni 2019

📍 Neue Fehlermeldung 451 fĂŒr Internet-Zensur

Fehlercode 451 besagt, "hier ist etwas der Zensur zum Opfer gefallen"!

Wenn im Internet etwas nicht funktioniert, taucht meist die Fehlermeldung "404" oder "503" auf. 
Nun gibt es den neuen Fehlercode, der mit der Zahl "451" speziell auf Zensur hinweist. Dieser neue Code hat eine heiße Vergangenheit. 

Wer in Zukunft den Fehlercode 451 sieht, weiß ab sofort, dass diese Internetseite nicht aus technischen GrĂŒnden, sondern zwangsweise vom Netz genommen wurde. Der neue Fehlercode 451 steht fĂŒr "Unavailable for legal Reasons", also "unerreichbar aus juristischen GrĂŒnden".

Ein Code fĂŒr die digitale BĂŒcherverbrennung
Die Wahl des Fehlercodes fiel nicht zufĂ€llig auf "451". Die Zahl geht auf das Buch "Fahrenheit 451" von Ray Bradbury zurĂŒck. In dem Roman ist die Hauptfigur damit beauftragt, staatlich missfĂ€llige BĂŒcher zu verbrennen. Bei einer Temperatur von 451 Grad Fahrenheit (etwa 233 Grad Celsius) geht Papier in Flammen auf. ... 

Die Fehlermeldung 451 soll ab nun angezeigt werden, wenn eine Seite durch einen Gerichtsbeschluss vorĂŒbergehend oder dauerhaft vom Netz genommen wurde. Neben rechtsstaatlichen Urteilen beispielsweise zum Urheberrecht oder zum Schutz der PrivatsphĂ€re soll Fehlercode 451 aber eben auch staatlich verordnete Zensur anzeigen. 

Regionale Begrenzung möglich
Dabei kann der Fehler 451 –oder besser die dahinter stehende Sperre– auch regional begrenzt werden. Dann bekommen nur die Einwohner eines bestimmten Landes, das Inhalte als illegal betrachtet oder eben zensiert, diese Fehlermeldung zu sehen. Andere Nutzer aber können auf den regulĂ€ren Inhalt der Internetseite zugreifen.

Die gÀngigsten Fehlercodes
FĂŒr die Vergabe solcher Codes ist die "Internet Engineering Steering Group" zustĂ€ndig, die diverse Standards und Richtlinien fĂŒr das Internet regelt. Dazu gehören auch die ĂŒber 60 Internet-Fehlercodes.

Dabei ist die Bezeichnung Fehlercode natĂŒrlich grundlegend falsch, denn diese "HTML-Statuscodes" gibt es auch fĂŒr VorgĂ€nge, die nichts mit Fehlern zu tun haben: zum Beispiel fĂŒr die Umleitung von Inhalten auf einen neuen Server oder den erfolgreichen Versand von Daten. Statuscode 200 etwa bedeutet, dass alles einwandfrei funktioniert hat. Die Fehlermeldungen sind in den 400er- und 500er-Codes zusammen gefasst. 

Anm.: Langsam wird es traurig ...