Donnerstag, 31. Januar 2019

📌 Unser Service für Sie: Alle neuen Beiträge von UNIQ-Info als EMail

Sie können unseren Blog ganz einfach per EMail abonnieren. Für unsere Mitglieder sehr praktisch!



Wenn Sie wollen, erhalten Sie die aktuellen Blog-Beiträge ganz einfach, kostenlos und bequem direkt an Ihre EMailadresse.

eine grafik eine grafik
TIPP: Alle Artikel bequem per Email erhalten!
E-Mail-Adresse eingeben:

UNIQ-Aeternus: Nachrichten - zugestellt von FeedBurner
ACHTUNG: Sobald Sie sich für unser gratis Mail-Service angemeldet haben, bekommen Sie ein automatisiertes Rückmail. Dieses müssen Sie unbedingt bestätigen, damit der Service aktiviert wird. Bitte sehen Sie gegebenenfalls auch in Ihrem Spam-Ordner nach.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr UNIQ-Info Team



Samstag, 26. Januar 2019

💡 Man muss sich auch passiv schützen!

Wenn jemand etwas aus Glaubensgründen ablehnt, muss das auch von Staat, WHO und anderen Organisationen akzeptiert werden.

Bestimmte Glaubensrichtungen setzen der Staatsgewalt in Bezug auf die Integrität ihrer Mitglieder (aus eindeutigen Glaubensgründen) deutliche Grenzen. Dieses Privileg der Glaubensgemeinschaften ist durch nationale und internationale Gesetze, wie z.B. durch die aktive und passive Religionsfreiheit gesetzlich gedeckt (siehe Religionsfreiheit).

Wir UNIQisten lehnen aus Glaubensgründen u.a. eine Verletzung unseres physischen und unseres energetischen Körpers grundlegend ab! (Siehe dazu das PDF mit unseren „Grundsätzen, Glaubensbekenntnis, Handlungschartaund Deklaration der Prinzipien“) 

UNIQisten sagen einfach NEIN! Wir untersagen ...

Denn will man jemanden -gegen seinen Glauben- zu etwas zwingen bzw. nötigen so ist das ein Verstoß gegen verschiedene in Europa geltende Gesetze wie auch gegen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Artikel 18 und gegen die Europäische Menschenrechtskonvention Artikel 9. Ebenso ist die Glaubensfreiheit in Österreich durch die im Verfassungsrang stehende Europäische Menschenrechtskonvention gewährleistet. ...

30 universelle Menschenrechte

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren": Seit genau 70 Jahren gilt die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte".


(18 Recht auf Gedanken-, Gewissen- und Religionsfreiheit) 


Freitag, 25. Januar 2019

🆕 Unsere Dokumentenseite … immer einen Besuch wert!

Unsere Dokumentenseite ... mit vielen Gratis-Informationen
Finden Sie hier: https://www.bmun-gv-at.eu/


Einfach anklicken!

Mittwoch, 23. Januar 2019

Keine Impfpflicht in Österreich, auch nicht für Kinder!


Medizinrecht: In verschiedenen europäischen Ländern wie Belgien, Frankreich, Italien, Kroatien, Lettland, Ungarn oder Tschechien besteht eine Impfpflicht gegen bestimmte Krankheiten - in Österreich gibt es dagegen keine Impfpflicht (Stand 2018/2019).
Siehe dazu: In Europa wurde in einigen Ländern die Impfpflicht ausgeweitet

Dennoch stellen viele Österreicher (und UNIQisten) rechtliche Fragen zu Impfungen: Ist bei der Schul-Impfung die Zustimmung der Eltern notwendig? Kann Schadenersatz verlangt werden, wenn bei einer Impfung etwas schief läuft?

In Österreich besteht keine gesetzliche Verpflichtung, sich impfen zu lassen.
Sie können daher völlig frei entscheiden, ob Sie sich impfen lassen möchten oder nicht – niemand kann Sie dazu zwingen. Dies ist nicht selbstverständlich. In manchen europäischen Ländern wie Italien, Belgien, Frankreich, Kroatien, Ungarn Lettland, oder Tschechien sind Impfungen gegen bestimmte Krankheiten verpflichtend vorgeschrieben.

Zu beachten: Auch für bestimmte Berufsgruppen (bspw. Krankenschwestern, Pflegepersonal), die üblicherweise mit ansteckenden Krankheiten zu tun haben, besteht grundsätzlich keine Impfpflicht. Es kann hier jedoch geboten sein bzw. vom Arbeitgeber gefordert werden, bestimmte Impfungen vorzunehmen. In diesem Fall muss die Impfkosten aber der Arbeitgeber übernehmen.

In Österreich wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Gesundheit ein jährlicher, nationaler Impfplan erstellt, der Impf-Empfehlungen in Bezug auf bestimmte Krankheiten enthält. Er listet genau auf, welche Impfungen in welchem Alter sinnvoll sind. Hier gelangen Sie zum aktuellen Impfplan 2018 . Ob Sie den Impfplan - die Impf-Empfehlung beachten wollen, liegt bei Ihnen! ...

Sonntag, 20. Januar 2019

Neu auf den UNIQ-Net Seiten: Mediationskurs "der Blick nach innen!

Für UNIQ-Mitglieder ...
Neu auf den UNIQ-Net Seiten: "Blick nach innen" eine wirkungsvolle Mediationstechnik! LINK



---
Hier können Sie sich über diese Technik informieren. Hören Sie sich dazu den Kommentar zu dieser Meditationstechnik und die messtechnischen Hintergründe an. Eine kurze, (1:34 Minuten dauernde) Information, erklärt Ihnen diese Technik. Dazu einfach den Player oben starten! 

Achten Sie darauf, dass Ihr Soundsystem am PC eingeschaltet ist.






Neu auf den UNIQ-Net Seiten: Geh-Meditation - eine Anleitung

Damit die Energien richtig fließen können, sind Bewegungsmeditationen sehr wichtig. Besonders die Gehmeditation ist sehr alltagstauglich und äußerst effektiv. Sie finden diesen -für Mitglieder- Gratis-Kurs unter: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/uniq-kurse/



Sonntag, 13. Januar 2019

Das kann unseren Mitgliedern auf UNIQ-Net nicht passieren!

Auf UNIQ Net gibt es keine Überwachung und schon keine Zensur von Beiträgen. UNIQisten lieben ihre Freiheit, auch die Meinungsfreiheit. Auf UNIQ-Net kann man noch sagen/schreiben was man denkt, ohne gleich in eine bestimmte Richtung abgedrängt bzw. ohne gleich als ... abgestempelt zu werden.

Teil 1 der Facebook Zensur

(Gesperrt wurde von Facebook ein wissenschaftlicher Bereicht über Schnarchen)

-----  ---  -----

Teil 2 der Facebook Zensur
Sperre des Artikels wieder aufgehoben ... es tut ihnen (Facebook) leid ...

 UNIQisten leben ihren Stil völlig unbeeindruckt von ihrer Umwelt und viele von uns sind stolz UNIQisten zu sein. Die Gelassenheit und innere Stärke der UNIQisten ist ein wesentliches Merkmal unseres Glaubens. Wir treten für die persönliche Freiheit unserer Mitglieder ein!


Das Geheimnis der Mentalkraft: Eggetsberger Interview - heute in Kronen-Zeitung-Bunt

Kronen-Zeitung-Bunt Seite 22, 13.01.2019

Zum besser lesen, Zeitungsseite einfach anklicken


Samstag, 12. Januar 2019

Freitag, 11. Januar 2019

Diskussion über Hirntod, neue Forschungen zeigen Probleme auf

Viele stellen sich heute -in Zeiten der regen Diskussion über Hirntod und Organentnahme- die Frage: "Wie aktiv ist das Gehirn eines Menschen, dessen Herz seit wenigen Minuten nicht mehr schlägt?"


Bis vor Kurzem glaubten Forscher, dass es schweigt also keine EEG-Aktivität anzeigt. Doch ein neuer Hirnscanner hat das Gegenteil bewiesen. Der Biophysiker Lawrence Wald vom Massachusetts General Hospital entwickelte einen Prototyp mit doppelt so vielen EGG-Sensoren wie herkömmliche Geräte, die doppelte Menge an Elektroden hilft Gehirnströme noch genauer zu messen. ...
Lesen Sie weiter: Im UNIQ-Net (exklusiv für unsere Mitglieder!)
--- ---- ---

Das könnte Sie auch interessieren:
Transplantationsmedizin

11. Januar 2019
Erstmals seit 2010 wieder deutlich mehr Organspender
Im vergangenen Jahr gab es 20 Prozent mehr Organspender als 2017.

Donnerstag, 10. Januar 2019

Urteil des Europäische Gerichtshof für Menschenrechte: Kritik am Islam ist NICHT vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt!

Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom: 25.10.2018

Rechtliches, das sollte man wissen!
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat in einem Urteil entschieden, dass Kritik am Islam, insbesondere an Mohammed, dem Begründer der Religion, nicht vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt sei. Mit dieser Entscheidung hat das in Straßburg ansässige EU-Gericht – dessen Rechtsprechung 47 europäische Länder unterworfen sind und dessen Urteile in allen 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union rechtsverbindlich sind – im Interesse der „Aufrechterhaltung des religiösen Friedens“ Religionen (hier der Islam) sind vor Blasphemie in Deutschland, Österreich - in der EU jetzt rechtskräftig geschützt.

Die Entscheidung des Europäische Gerichtshof für Menschenrechte wurde aufgrund des Falls von Elisabeth Sabaditsch-Wolff, eine Österreicherin, die am 20 Dez. 2011 verurteilt worden war (nach §188 StGB), „religiösen Glauben zu verunglimpfen“, nachdem sie eine Vortragsreihe über die Gefahren des fundamentalistischen Islam gehalten hatte. ...

Der EGMR urteilte, dass Staaten die in Artikel 10 der Konvention garantierte freie Meinungsäußerung einschränken dürften, wenn die betreffende Rede „wahrscheinlich zu RELIGIÖSEN INTOLERANZ aufwiegelt“ und „wahrscheinlich den RELIGIÖSEN FRIEDEN im Land stört“. ...

Widerrechtlicher Zugriff auf ein Computersysteme, Konten, Daten etc.

Rechtliches
Wenn ein Täter Daten aus privaten Konten, von sozialen Netzwerken, aus Cloud-Diensten und E-Mail-Konten, geschützten Webseiten etc. entwendet, sich also dort unerlaubt eingeloggt, die Daten auf einen privaten Rechner downloadet, sie aufbereitet und zum Download durch Dritte bereitgestellt ist das eine schwere Straftat. 

In Deutschland hat sich der Täter zum einen nach dem sogenannten Hackerparagrafen 202c sowie nach Paragraf 202a des deutschen Strafgesetzbuchs wegen der Vorbereitung und dem Ausspähen von Daten strafbar gemacht. Ähnliche Gesetze gibt es  in Österreich (§118a StGB), der ganzen EU, Amerika und vielen anderen Ländern. Werden die zu Unrecht erhaltenen Daten über irgendwelche Plattformen in Umlauf gebracht, dann werden die Strafvorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes wirksam. Auch Verstöße gegen Copyright und Urheberrechtsgesetze können ebenso wirksam werden. Die Veröffentlichung von privaten, intimen Informationen über Dritte, mit dem Ziel, ihnen Schaden zuzufügen und vielleicht auch wirtschaftlich davon zu profitieren, ist auch datenschutzrechtlich eine Straftat. ...

Dienstag, 8. Januar 2019

UNIQ-Aeternus-Info Blog (frei zugänglich ohne Anmeldung!)


Der UNIQ-Aeternus-Info Blog, ein neues Service für Sie
Unser frei zugänglicher UNIQ-Info Blog versorgt Sie auch außerhalb des geschlossenen UNIQ-Net mit den neuesten (wichtigsten) Informationen und den entsprechenden weiterführenden Direktlinks in unser geschlossenes UNIQ-Net. 

So können Sie sich ständig über Neuigkeiten im UNIQ-Net informieren, ohne sich vorab anzumelden.

Den UNIQ-Aeternus-Info Blog finden Sie unter: https://uniq-aeternus.blogspot.com/

Unser RSS: https://uniq-aeternus.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss

Sie können die Infos und Nachrichten vom gratis UNIQ-Aeternus-Info Blog auch direkt von hier aus abonnieren. Klicken Sie dazu einfach den Link unterhalb an!


Wir senden Ihnen die gewünschten Updates per E-Mail zu.
Wenn Sie das EMail-Abo durchführen, bekommen Sie innerhalb kurzer Zeit ein EMail mit einem Link zugesendeten. So wird Ihr Abonnement sofort aktiviert.

(Wenn der Link im EMail nicht klickbar erscheint, oder beim Klicken sich kein Browserfenster öffnet, kopieren Sie ihn und fügen Sie ihn in die Adressleiste Ihres Webbrowsers ein.)

Sobald Ihr gratis Abonnement aktiv ist, sendet Google-FeedBurner eine tägliche E-Mail-Nachricht, wenn der UNIQ-Aeternus-Info-Blog neue Inhalte enthält.

Wenn Sie das Abonnement doch nicht mehr aktivieren möchten, führen Sie keine Maßnahmen aus. Löschen Sie einfach die Nachricht und das ist das Ende.


Ihr UNIQ-Aeternus-Info-Blog Team

Montag, 7. Januar 2019

5G-Netz, ein Albtraum wird wahr … (Video)

5G – Technologien können auch als gerichtete Energiewaffen eingesetzt werden, daher ist diese Technologie nicht wirklich ungefährlich.


Diesen und viele andere Beiträge finden unsere Mitglieder auf UNIQ-Net, unserem geschlossenen Social-Network: Direktlink für Mitglieder


Elektrosmog im Auto und noch mehr im Elektroauto! EEG Messungen zeigen … (Video)


Freitag, 4. Januar 2019

Neue Beiträge auf UNIQ-Net

Für Mitglieder: Viele neue Beiträge -auch in den UNIQ-Foren- auf UNIQ-Net!
Ebenso wurde der Bereich "Monitore" erneuert und der Bereich Tests "unsere Tests" wurde neu erstellt. Unsere Gratisbücher (Auswahlseite neu überarbeitet und erweitert) finden sie unter: https://bmun-gv-at.eu/kontakt/3akademie/gratis-buecher/


Mittwoch, 2. Januar 2019

Heilsames Beten und Meditation wissenschaftlich untersucht

Wohlbefinden durch Gebet und Meditation
Bild: Fotolia
Schon ein etwas älterer Beitrag, aber sicher passend zur Osterzeit!

Dass Wissenschaftler Spiritualität untersuchen, ist keine Neuigkeit. Bereits 1998 untersuchten amerikanische Wissenschaftler die positiven Gesundheitsauswirkungen von Gebeten. Und im vergangenen Dezember zeigten italienische Forscher, dass Rosenkranzgebete die Atemfrequenz vermindern und auf längere Sicht somit Herz und Lunge stärken können.
Die komplexen Interaktions- und Aktivitätsmuster zwischen verschiedenen Gehirnregionen standen auch schon im Mittelpunkt früherer Untersuchungen von spirituellen oder mysthischen Erfahrungen.
So erforschte Newberg die Gehirnaktivitäten von Nonnen des Franziskanerordens während einer bestimmten Art von Gebet.
Da Gebete Worte enthalten, waren dabei auch in anderen Teilen des Gehirns Aktivitäten feststellbar. Dennoch zeigte sich schon bei den Nonnen eine besondere Tätigkeit des Aufmerksamkeitszentrums und nur eine geringe Beanspruchung des Orientierungszentrums.

Wohlbefinden durch Gebet und Meditation  
Bild: Fotolia
Bestimmte Gebets- und Meditationsformen können Wunder wirken, zumindest auf das Herz- und Kreislaufsystem. Denn wer regelmäßig Rosenkranzgebete oder meditative Mantras spricht, der verlangsamt seine Atemfrequenz und stärkt dadurch Herz und Lunge.
Zu diesem Ergebnis kamen die italienischen Wissenschaftler Luciano Bernardi und Kollegen in ihrer vergleichenden Studie über den Einfluss von rhythmischen Sprachformeln auf das Herz- Kreislaufsystem.
Die Originalstudie ist erschienen im "British Medical Journal" unter dem Titel "Effect of rosary prayer and yoga mantras on autonomic cardiovaskular rhytms".

Hintergründe: Die Studie im Detail
Bernardi und Kollegen untersuchten, ob rhythmisch gesprochene Formeln wie der Rosenkranz und meditative Mantras kardiovaskuläre Rythmen synchronisieren und in Gang setzen sowie die Baroreflex-Sensitivität verändern können. Bei 23 Erwachsenen wurde während des Rezitierens vom Ave Maria (in Latein) oder meditativen Mantras die Regelmäßigkeit der Atmung, Atemfrequenz, Baroreflex-Sensitivität und Schwankungen der Herzfrequenz gemessen. ...

Entspannung durch Gebet und Meditation
Ergebnis der Untersuchungen: Das Rezitieren des Ave Maria wie auch von Mantras führt zu einer Entspannung, die durch ein regelmäßigeres Atmen und die Senkung der Atemfrequenz hervorgerufen wird. Konkret betrug die spontane Atemfrequenz 14,1 Atemzüge pro Minute und verlangsamte sich während des Rezitierens auf sechs Atemzüge pro Minute.

Atemfrequenz
Die Atemfrequenz ist altersabhängig und beträgt normalerweise in Ruhe beim Neugeborenen 40-60 Atemzüge pro Minute, beim Kleinkind 25-30 und beim Erwachsenen 12-20 Atemzüge pro Minute.
Sie beschleunigt sich bei körperlicher aber auch psychischer Belastung. Viele Erkrankungen, insbesondere der Atmungsorgane, können mit einer Erhöhung der Atemfrequenz einhergehen, zum Beispiel Lungenentzündung oder Fieber.

Regelmäßige Atmung ist wichtig
Zwar konnten die Forscher eine Senkung der Atemfrequenz auch während einer normalen Unterhaltung feststellen, allerdings wiesen die Testpersonen in diesem Zusammenhang keine regelmäßige Atmung auf. (Anm.: Weitere Untersuchungen zeigten auch, dass sich die Herzfrequenz- Variabilität HRV beim Beten oder Meditieren positiv verändert.)

Sehr positive Auswirkung auf das Herz
Laut Bernardi und seinen Kollegen sei es aber gerade die niedrige Atemfrequenz in Verbindung mit einer regelmäßigen Atmung, die sich direkt und positiv auf das Herz auswirkt.

Damit glauben die Forscher auch einen der Gründe für die Beliebtheit des Rosenkranzgebetes und Mantras herausgefunden zu haben: Da sie den natürlichen Herzrhythmen entsprechen zu scheinen, würden sie ein Wohlgefühl auslösen, das wiederum die Aufnahmebereitschaft für religiöse Botschaften steigert, so das Fazit der Forscher.

HINTERGRUNDWISSEN
Was ist der Baroreflex

Quelle: Wirkung von Rosenkranzgebet und Yoga Mantras auf autonome Herz-Kreislauf-Rhythmen: vergleichende Studie 
Link zur Originalstudie